Über Elektrizität und Vibratoren und "Jolly Molly" ... in "guten Händen"
Über Elektrizität und Vibratoren und "Jolly Molly" ... in "guten Händen"
Über Elektrizität und Vibratoren und "Jolly Molly" ... in "guten Händen"

Ausgehend von einer ursprünglich spaßig gemeinten Notiz habe ich mich vorhin bei Amazon Prime mal umgeschaut, ob der dort angesprochene Film über die Erfindung des Vibrators zu sehen ist.

ER IST ES!

Jetzt sitze ich hier, lache und kichere und vergesse alles, was ich noch machen wollte und muss .... der Film ist so liebenswürdig-lebendig!
Er zeigt uns temperamentvoll und plastisch die zum Höhepunkt des viktorianischen Zeitalters unterdrückten Bürgerfrauen um 1880 in London, die verzweifelt versuchen, bei ihren Männern Anerkennung zu finden und erschöpft und desillusioniert beim Arzt landen mit diesem Symptom, das man damals noch "Hysterie" nannte.
Dieser erfahrene alte Arzt, ein Dr. Robert Dalrymple, gewährt ihnen eine umfassende Intimmassage, die in einem Orgasmus endet, der wiederum Verkrampfungen und Verspannungen löst.
Leider aber nicht bei Dr. Dalrymple, der aufgrund seiner aufreibenden Tätigkeit unbedingt einen Assistenten finden muss.
Den lernen wir in der Person des jungen Dr. Mortimer Granville kennen .... aber auch ihm schmerzen bald die Gelenke ....
Bis ---- ja, das sollte sich der geneigte Leser dann schon selbst ansehen, ich werde hier nichts verraten.

Wenn man bedenkt, in welche Zeit der Film uns entführt und was in den letzten 15 Jahren des 19. Jahrhunderts alles erdacht und erfunden und ausprobiert wurde, dann sei der Regisseurin Tanya Wexler die leichte Übertreibung, die die Filmhandlung voranbringt, gern verziehen. Sie baut mit Hilfe der Rolle der älteren Arzttochter, einer kampffreudigen Feministin, auch noch eine turbulente und amüsante Liebesgeschichte ein, die uns den verzweifelten Kampf der damaligen Frauen um Gleichberechtigung ein wenig näher bringt --- und das mit Humor; eine sicher nicht leichte Aufgabe.
Die trockene und langweilige Wissenschaft um die Erfindung von "Granville's Hammer" beschreibt Wikipedia hier.


Ach so, ja, beinahe vergessen: Der Film!

15 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ja, was wir uns alles erkämpfen mussten , da ist doch das Wahlrecht nur Nebensache
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
gucke ich später
wize.life-Nutzer
hab den grad laufen,
Danke für den Tipp wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
ich hab noch Kranitz im tab auf
wize.life-Nutzer
Gern, wize.life-Nutzer!
wize.life-Nutzer, der kommt auch noch dran --- aber sicher nicht mehr heute.
wize.life-Nutzer
wirklich sehr gut gemacht, obwohl von Anfang an klar war, dass er nicht die junge Tochter heiraten wird
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Herrlich
Ich habe den jetzt einfach mal sofort angeschaut .
Danke für den Tipp
wize.life-Nutzer
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Den Film kenne ich ... absolut sehenswert!
wize.life-Nutzer
Ich bin gleich hier am Gerät geblieben, und gerade ist mein Mann nach Hause gekommen und findet mich hier grinsend vor --- jetzt muss ich mir den Film heute Abend nochmal anschauen....
wize.life-Nutzer
Es gibt Schlimmeres, mein Mitleid hält sich in Grenzen

Der kam vor ein paar Jahren tatsächlich im Fernsehen, ich hatte ihn mir aufgenommen und nachdem ich ihn gesehen hab, gleich schreibgeschützt, damit ich ihn ja nicht mehr lösche
wize.life-Nutzer
Moin moin Mädels... ich gestehe, ich hab den Film schon mehrmals im Fernsehen gesehen und hab mich immer wieder amüsiert... ich mag diese Art Filme...
wize.life-Nutzer
Solche Filme sind irgendwie befriedigend, gell

Moin zusammen
wize.life-Nutzer
Ja, ne Rundumbefriedigung ... was für´s Herz, was für die Phantasie, was zum Schmunzeln... und ich mag auch die Machart des Filmchens...
wize.life-Nutzer
Die Engländer haben die Gabe, auch "Schenkelklopf"-Humor mit feinen Bildern aufzuwerten. Das wird in dem Film herrlich bewiesen!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.