Glücklich,warum lassen wir uns von Wut und Ängsten leiten
Glücklich,warum lassen wir uns von Wut und Ängsten leitenFoto-Quelle: Berlin
Warum lassen wir uns von Wut und Ängsten leiten?

Warum lassen wir uns von Wut und Ängsten leiten?


Diese Frage stelle ich mir seit dem Coronavirus öfters. Frei bin ich auch davon auch nicht.
Diese Unzufriedenheit,diese Ungewissheit,diese Ohnmacht nichts tun zu können.
Aber es wird doch getan?
Hoffnung keimt auf,wir haben ein Medikament entwickelt ,was uns vor der Verschlimmerung der Verläufe dieses Virus etwas rette. Trotzdem übertragen wir es.

Es hört nicht auf ,es hält uns in Schach .
Täglich berichten Medien,die Situation bessert sich nicht.

Menschen gehen auf die Straße ,weil sie ihre Fassungslosigkeit nicht steuern können.
Ihr Glauben hat sich gewandelt und reagieren auf die Informationsflut überfordert. Zwischen Fantasie mischen sich Unwissen,Desinformation und Falschmeldungen.

Was macht das mit uns? Es schürt Ängste,schürt Wut. Manche fühlen sich verraten,im Stich gelassen,hört uns denn keiner?

Diese Angst um sich ,um seine Mitmenschen,Familie ist zermürbend,die zunehmend innerliche Wut wächst



Haben wir vergessen uns zu besinnen?

Wut und Angst sind Emotionen. Sie begleiten uns im Alltag und fast in jeder Situation.
Die Angst in uns kommt hinzu,weil einige uns ihr Wut vielleicht unterdrücken.
Entstehender Stress löst Ärger aus und steigert sich.
Unbestreitbar unsere eigene Erfahrung in der Vergangenheit hat uns geprägt. Unsere Lebensziele ,Erwartungen sind ins Wanken geraten.

Der Tod ist plötzlich Tag täglich unser Begleiter. Wir verlieren,liebgewonnene Menschen,können.
Aber hätten sie es gewollt. Dass wir , in Angst und Wut leben? Doch was ist mit unserer Ausgeglichenheit,warum nutzen wir nicht einfache Dinge?

Warum setzen wir es nicht um,nehmen die Steine, die uns im Weg liegen und bauen etwas Schönes daraus?

Einfach weg von negativen Situationen ,Gelassenheit walten lassen. Uns selbst überraschen,uns neu entdecken. Auch an Mitmenschen, deinem Nächsten.

Wir leben,werden es weiter tun Daran sollten wir weiter arbeiten.....

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ein schöner Artikel und doch so wenig kommentiert. Wenn ich ihn richtig verstehe, ist er eine Aufforderung, in diesen Zeiten alles dafür zu tun, Gelassenheit zu bewahren, um die schönen Dinge auch weiterhin sehen und auch zu erschaffen zu können, damit wir nicht an unserer eigenen Negatität zu Grunde gehen und das Menschsein " lm Positiven" erhalten können.
wize.life-Nutzer
Richtig verstanden. LG
wize.life-Nutzer
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.