Cholesterinsenker aus der Natur

Hallo an Alle

Wer hat schon Erfahrungen,mit anderen Medikamenten als den bekannten Statinen,gegen hohe Cholesterin Werte gemacht.

Ich habe aber keine erhöhten Fettwerte.

Vertrage die Statine auch überhaupt nicht,sollte aber aus anderen Gründen welche nehmen.

Eine andere Empfehlung hierfür gab es.

++Guar Verlan ein Naturprodukt++

Hat Jemand hier im Forum schon Erfahrungen mit dieser Alternative gemacht???

15 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Alle Statine haben Nebenwirkungen, die Liste ist sogar extrem lang. Wer seine Cholesterinwerte senken will, sollte aufhören, es von außen zu sich zu nehmen. Das Cholesterin, das wir benötigen, produziert unser Körper selbst. Das bedeutet im Klartext keine Tierprodukte mehr zu essen, dafür mehr Obst und Gemüse mit vielen löslichen und unlöslichen Ballaststoffen. Innerhalb weniger Wochen fallen die Cholesterinwerte und bleiben auch unten.

Und bevor jetzt jemand etwas über erblich bedingte hohe Cholesterinwerte schreibt: das ist extrem selten. In den meisten Fällen hat man keine genetische Belastung, sondern die schlechten Essgewohnheiten aus der Familie übernommen.

Mehr über vegane Ernährung gibt es auf meiner Website: http://fragino.de oder beim Bund für vegane Lebensweise http://vegane-lebensweise.org
wize.life-Nutzer
Bei mir hat es andere gesundheitliche Gründe..Kennt denn keiner dieses Pflanzliche Mittel
Guar Verlan?????
wize.life-Nutzer
Ich habe es eben nochmal für Dich nachgeschaut. Hier der Werbetext: "Guar Verlan® enthält den pflanzlichen Ballaststoff Guar (Ph.Eur.). Bei regelmäßiger Einnahme von Guar (Ph.Eur.) wird die Stoffwechsellage bei Zuckerkrankheit verbessert und die Cholesterinkonzentration im Blut verringert."

Tatsächlich handelt es sich um simples Guarkernmehl (E412). Es kann in größeren Mengen Allergien und Magen-Darm Beschwerden auslösen. Vielleicht versuchst Du es doch lieber mit gesunder Ernährung?
wize.life-Nutzer
Das mache ich so und so.....sollte übrigens jeder tun
wize.life-Nutzer
Danke für die Info Klaus.

Besonders der Hinweis im Link,das Herz/Hirninfarkt Gefährdung durch Cholesterin nicht wirklich bewiesen ist,macht Hoffnung.
Wenn nicht gleich wieder eine Gegenmeinung /Studie erscheint.

Statine zu nehmen,mit all ihren Nebenwirkungen,nur um einer evtl bestehende SA Gefahr zu begegnen ...macht schon Angst.
wize.life-Nutzer
Ich jedenfalls,nehme dieses Pflanzliche Pulver.... das auch noch andere positive Auswirkungen hat.

Die Nebenwirkungen der Statine waren zu heftig..
wize.life-Nutzer
Mein Arzt hat mir Armolipid PLUS empfohlen. Ich nehme das, es scheint aber keine große Wirkung zu zeigen.
Der Arzt meint, die Leute würden unterschiedlich reagieren. Er hätte einige Patienten, bei denen es hilft.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
hohe Cholesterinwerte im Blut werden von den Menschen ohne Arteriosklerose-Risiko in der eigenen Vorgeschichte oder Familien-Vorgeschichte (gehäuft) in d.Regel gut vertragen.Außerdem kommt es auf die Einzelwerte des "guten" HDL-Cholesterin im Verhältnis zum "schlechten" LDL-Chol. an.Wer also schon Arteriosklerose-Risiko mit schon krankhaften Gefäßveränderungen hat,muß wohl Einschränkungen im Essen hinnehmen,aber die reichen oft nicht aus, da Cholesterin auch im eigenen Körper synthetisch aus anderen Stoffen hergestellt wird,und das kann man stark wirksam nur mit Medikamenten reduzieren.Natürlich muß man die möglichen Nebenwirkungen beobachten und mit der notwendigen Arteriosklerose-Risiko-Verminderung in Anwendung und Dosierung in Beziehung setzen . Ein begleitendes und dazu sogar wohlschmeckendes Naturmittel sind Äpfel,aber ungeschälte.
Zu den kühnen pseudowissenschaftlichen Verlautbarungen und Büchern des Prof.W.Hartenbach empfehle ich nur die ausführliche und auch mit Querverweisen tieferschürfende Seite in WIKIPEDIA . Er war halt als Chirurg in dieser Stoffwechsel-Erkrankung nicht führender Forscher,denn das sind die Internisten. Spötter sagten früher immer dazu : die Chirurgen können alles und wissen nichts ,die Internisten wissen alles und können nichts---eine spassige Vereinfachung mit etwas Wahrheitsgehalt. Ich selbst nehme die Statine schon seit über 20 Jahren (glücklicherweise) ohne bedeutsame Nebenwirkungen und konnte den Fortschritt der Koronarsklerose gut verlangsamen . Im übrigen kann man für sehr viele Krankheiten sagen,daß man sie durch achtsame Lebensweise und Ernährung von früh an weitgehend vermeiden kann--aber wer kann das heute in unserer zivilisierten Welt mit verschiedensten Zwängen an Arbeitsverhältnissen, dem Angebot an Nahrungsmitteln mit oft kaum bekannten Inhaltsstoffen in den Zeiten zunehmender Umweltbelastung und Gifte-Anwendung selbst konsequent steuern ? Und wer kann seinen Körper zwingen , sich auf die zivilisiert-bewegungsarme und körperlich nicht mehr so schwere Arbeitsweise einzustellen ,das heisst die Nahrung zu vermindern und zu ändern, wo wir doch aus unserer langsamer sich umändernden Entwicklungsgeschichte uns von Jägern und Sammlern in freier Natur zu bewegungsarmen "Sesselfurzern" schneller ändern müßten (die meisten jedenfalls) . Ja ich weiß : Sport,Bewegung u.s.w., z.B. im Büro wiederkehrend auf dem Laufband vor einem Stehpult laufend weiter die Dienstleistung erbringen !?? Als ob wir alle meist gefaulenzt hätten . Irgendwo wäre es eine gesamt-gesellschaftliche Anstrengung wert,um den zu schnellen Wechsel an unsere Natur anzupassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Cholesterin, diese Pharma-Lüge ist einfach nicht tot zu kriegen.
wize.life-Nutzer
Gibt es da mehr Infos zu???

Wobei ich ja überhaupt keine erhöhten Werte habe,sondern aus anderen Gründen meine Gefäße glatt halten soll.
wize.life-Nutzer
Oder erst mal das Buch lesen:

Die Cholesterin- Lüge. Das Märchen vom bösen Cholesterin von Prof.Dr. med. Walter Hartenbach isbn:9783776622775

Inhalt:
Die Cholesterinsenkung ist für Pharmafirmen, Ärzte und Margarineindustrie ein Milliardengeschäft - aber nach Erkenntnissen von Professor Hartenbach und einigen führenden Wissenschaftlern völlig unnötig, schädlich und in vielen Fällen sogar lebensgefährlich. Die durch das Cholesterin senkende Medikament Lipobay verursachten Todesfälle haben die Öffentlichkeit aufgeschreckt - wie groß die Irreführeung der Bevölkerung in Bezug auf Cholesterin aber tatsächlich ist, ist wenigen bekannt. In seinem allgemein verständlichen Ratgeber räumt Professor Hartenbach mit den größten Irrtümern auf und erklärt die große Bedeutung und die positiven Auswirkungen des Cholesterins auf den menschlichen Organismus. Er führt den Beweis, warum die gefürchteten Volkskrankheiten Arteriosklerose und Herzinfarkt nicht mit hohen Cholesterinwerten zu tun haben und zeigt, wie man diese Krankheiten vermeiden kann. Das größte Anliegen des Autors: die Bevölkerung vom Psychoterror der "Cholesterin-Gegner" zu befreien und damit unnötige Ängste und zum Teil massive Gesundheitsschäden bis hin zu gehäuften Krebserkrankungen und Todesfällen zu verhindern.

Klappentext

Die Cholesterinsenkung ist für Pharmafirmen, Ärzte und Margarineindustrie ein Milliardengeschäft – aber nach Erkenntnissen von Professor Hartenbach und einigen führenden Wissenschaftlern völlig unnötig, schädlich und in vielen Fällen sogar lebensgefährlich. Die durch das Cholesterin senkende Medikament Lipobay verursachten Todesfälle haben die Öffentlichkeit aufgeschreckt – wie groß die Irreführeung der Bevölkerung in Bezug auf Cholesterin aber tatsächlich ist, ist wenigen bekannt. In seinem allgemein verständlichen Ratgeber räumt Professor Hartenbach mit den größten Irrtümern auf und erklärt die große Bedeutung und die positiven Auswirkungen des Cholesterins auf den menschlichen Organismus. Er führt den Beweis, warum die gefürchteten Volkskrankheiten Arteriosklerose und Herzinfarkt nicht mit hohen Cholesterinwerten zu tun haben und zeigt, wie man diese Krankheiten vermeiden kann. Das größte Anliegen des Autors: die Bevölkerung vom Psychoterror der »Cholesterin-Gegner« zu befreien und damit unnötige Ängste und zum Teil massive Gesundheitsschäden bis hin zu gehäuften Krebserkrankungen und Todesfällen zu verhindern.
wize.life-Nutzer
PS ./. Wer einen E-Book Reader hat, bitte unter PN melden ich schicke es Euch zu.
wize.life-Nutzer
Danke für die Info
wize.life-Nutzer
Angelika,
schau mal im I-Net unter "Zentrum der Gesundheit" - Cholesterin mit gesunden Lebensmitteln senken", dort findest Du noch mehr Tipps, auch gut sind Basika als Pulver im Reformhaus oder selbst hergestelltes Butterschmalz - auch Ghee. LG Monika
wize.life-Nutzer
Mache ich gerne,da ich ja schon GUAR VERLAN nehme ,dies ist auch natürlichen Ursprungs
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.