Reinheit
ReinheitFoto-Quelle: Eigenprodukt
Was ist für Euch der Sinn des Lebens?

Der Sinn des Lebens?

Liebe sb'ler mit Interesse an Glaube und Philosophie, was ist für Euch der Sinn des Lebens?

Nun, das Wort Sinn steht in der Bibel für „Herz“. Im NT gibt Sinn meist das Gemüt oder Verständnis wieder, außerdem steht es für die Vernunft und Absichten; in Themen, wo von Gesinnung und gleichgesinnt sein die Rede ist. Bei der Vielfallt des sprachlichen Ausdrucks ist aber doch stets eine Sache gemeint: das Zentrum der Gedanken, Empfindungen und Pläne, und der Ursprung der Willensäußerung in der Tat, beim Menschen wie bei Gott.

Daher spricht die Heilige Schrift von einer Umwandlung durch Erneuerung des Sinns des Lebens. In Römer 12 Vers 2 lesen wir: Und seid nicht gleichförmig dieser Welt, sondern werdet verwandelt durch die Erneuerung des Sinnes, dass ihr prüfen mögt, was der Wille Gottes ist: das Gute und Wohlgefällige und Vollkommene“.

Wow! - das Gute und Wohlgefällige und Vollkommene! Das bedarf ernste und hingegebene Überlegungen bezüglich des Sinns im Leben eines Menschen zu den Erbarmungen Gottes. Die Aufforderung hier: nicht gleichförmig dieser Welt zu werden, bedeutet: Lasst uns nicht von der Welt ihren Stempel aufdrücken. Wir Christen sollten die Gedankenmuster und den Lebensstil der Welt hinter uns lassen.
Was bedeutet hier das Wort „Welt“ (wörtlich: Zeitalter)? Es bedeutet das Gesellschaftssystem, das der säkulare Mensch aufgebaut hat, um ohne Gott glücklich zu werden – wir alle sb´ler kennen doch solche pauschale Aussprüche wie: „Gott ist tot“!

Aber denken wir mal darüber nach, um was es sich wahrhaft handelt. Es handelt sich dabei um ein Reich, das Gott entgegengesetzt ist. Der Gott und Fürst dieser Welt ist Satan. Diese Welt der Finsternis versucht, jeden dazu zu bringen, ihre Kultur und ihre Bräuche zu übernehmen. Unangepasste werden gehasst – wie Christus und seine Nachfolger.
Die gute Nachricht aber ist: Christus starb, um uns von dieser Welt zu erlösen, um unseren Sinn des Lebens zu verändern. Darum wäre es schlimm, wenn wahre Christen die Welt lieben würden. Denn jeder, der die Welt liebt ist ein Feind Gottes.

Wir Gläubige sind genauso wenig von der Welt, wie Christus es ist. Dennoch werden wir in die Welt gesandt, um ihr zu bezeugen, dass ihre Werke, die Irrwege des Heils schlecht sind. Und das die Erlösung, durch die Erneuerung des Sinnes für alle zur Verfügung steht…

Zusammenfassung: Die schlechte Nachricht ist: es gibt ein Leben danach, in der Verdammnis. Die gute Nachricht ist: es gibt eine Ewigkeit im Reich Gottes. Im Wort (Römer 12,2) haben wir drei Schlüssel zum Willen Gottes. Der erste Schlüssel ist: ein hingegebener Leib, der zweite: ein Leben in Absonderung und der dritte: ein verwandelter Sinn.

Daraus folgere ich, dass alle unbekehrten Leute des Satans Untertanen sind. Er versucht die Menschen durch die Lust der Augen, die Lust des Fleisches und den Hochmut des Lebens anzuziehen und festzuhalten – wen interessiert heute wirklich noch, was in Syrien oder anderswo passiert, wen interessiert das Schicksal der Flüchtlinge? Neid, Hass und Abweisung erfüllt unseren Sinn. Denn wir haben unsere eigene Politik, Philosophie, unsere Kunst, unsere Musik, unsere Religion, unseren Zeitvertreib, unsere Gedankenmuster und unseren Lebensstil. Faktoren, die uns versuchen dazu zu bringen, im „Kokon zu leben“ – wenn man nur von dieser Einrichtung hier ausgeht: Meinungen, offene Gruppen, Geheim- und geschlossene Gruppen, usw. Dann stellen wir fest, dass Irrwege des Heils folgende sind, wie zum Beispiel: Akupunktur, Autogenes Training, Hypnose, Magie, Astrologie, Spiritismus, transzendentale Meditation, u. v. a. m.

LG Joachim Wydra

7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Sinn des Lebens? Muss es denn Sinn haben und vor allem, was für einen Sinn?

Wir sind ein Teil der Natur, der Evolution, die immer weitergeht, bis das All wieder in sich zusammenstürzt. Und danach.....geht es wahrscheinlich wieder von vorne los.

Den Sinn des Ganzen wird hier niemand wissen können, wenn es denn überhaupt einen gibt und schon gar nicht den Sinn, den uns irgendwelche Wachturmgesellschaften, oder Religionen weismachen wollen.

Lebe dein Leben, lebe es gut, das macht Sinn!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
"Es muss nicht immer alles Sinn machen.
Oft reicht es schon, wenn es einfach Spaß macht!" hehehe
(geklaut bei "Die Männerseite" bei FB)
wize.life-Nutzer
Könnte auch auf einer Frauenseite stehen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ich denke, der Sinn des Lebens besteht darin, dass wir alles dazu tun, um die Welt in einen reinen, erlösten Zustand zu bringen, an dem Gott wieder Freude haben kann. Wie das geht sagt uns die Bibel. Also ist das Leben wie eine Schule, in der wir wegen unserer selbstsüchtigen Natur immer wieder versagen.
wize.life-Nutzer
Die inzwischen gewonnennen Erkenntnisse über diese komplexe Welt auf eine alte Textsammlung wie die Bibel zu reduzieren beschränkt nur die Möglichkeiten und ist aus meiner Sicht nicht sinnführend.
wize.life-Nutzer
Die Bibel enthält sicher Lesenswertes und repräsentiert uralte Erfahrungen, nur das Mass aller Dinge bzw. absolute göttliche Wahrheit ist sie wohl kaum. Erfahrungen haben auch andere gemacht, teils noch vor den Bibelschreibern und auch anderswo auf der Welt.
wize.life-Nutzer
Dennoch, das Wort war vor allem. Es war bvei der Schöpfung dabei. Alles andere kam danach, egal ob positiv oder negativ!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.