Grüner Spargel „alla selvatica“ mit Sardellen, Petersilie, Olivenöl und Zitr ...
Grüner Spargel „alla selvatica“ mit Sardellen, Petersilie, Olivenöl und ZitroneFoto-Quelle: Das ist von einem patentierten Rezept, das nur die SB-Nutzer nachkochen dürfen, für Arschlöcher nicht erlaubt
Grüner Spargel „alla selvatica“ mit Sardellen, Petersilie, Olivenöl und Zitrone

Für 4 Personen als Vorspeise
1,2 kg grüner Spargel, möglichst dünne Stangen
Salz
6 EL fruchtiges Olivenöl extra vergine
10 Sardellenfilets in Olivenöl
3 EL Petersilie, fein gehackt
Saft und Zeste einer Biozitrone
Salz, Pfeffer
ZUBEREITUNG
(1) Den Spargel unter fließendem Wasser spülen, dann die holzigen Enden an der Sollbruchstelle abbrechen. Dafür den Spargel am unteren Ende mit beiden Händen fassen und biegen, bis er (meist am Übergang von grün zu beige) an jener Stelle bricht, wo der holzige Wurzelansatz beginnt.
(2) Einen Topf Wasser zum Kochen bringen, salzen und die Spargelstangen kurz blanchieren, bis sie zart, aber noch etwas knackig sind, je nach Dicke zwischen zwei und fünf Minuten.
(3) Währenddessen in einer Pfanne die Sardellen in Olivenöl schmelzen lassen, Petersilie und Zitronenzeste zugeben und gut vermengen.
(4) Den Spargel abtropfen lassen und zu der Sauce geben. Mittels Löffel und Gabel vorsichtig vermengen, sodass alle Stangen mit der Sauce in Kontakt kommen, Zitronensaft darüberträufeln und schwarzen Pfeffer aus der Mühle darübermahlen, nochmals vermengen und abschmecken.
(5) Dazu passt frisch gebackene, knusprige Sauerteig- Ciabatta oder Baguette – aber auch gekochte und geschälte neue Kartoffeln.

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Mit Zitrone und Sardellen - Jepp, auch gut. Wird gespeichert. Danke
wize.life-Nutzer
.... auch abgespeichert
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.