Die Abensberger Behindertenbeauftragte Marion Huber-Schallner und Eberhard G ...
Die Abensberger Behindertenbeauftragte Marion Huber-Schallner und Eberhard Grünzinger diskutieren über das Straßenpflaster mit Blindenstreifen. Rechts der Kelheimer VdK-Kreisvorsitzende Hans Wemmers.Foto-Quelle: Liebmann
VdK-TV: Entrümpeltes Mittelalter - Barrierefreiheit in Abensberg

Barrierefreiheit in einer mittelalterlichen Stadt – dieses Kunststück hat das niederbayerische Abensberg beinahe vollbracht. Schon vor Jahren wurden die Bürgersteige entfernt, fast alle Verkehrsschilder abgeschraubt und dafür Tempo 20 in der Innenstadt eingeführt. Jetzt erkundet eine Expertengruppe des Sozialverbandes VdK gemeinsam mit der städtischen Behindertenbeauftragten Marion Huber-Schallner die entrümpelte Altstadt. Eine Gratwanderung zwischen Denkmalschutz und Barrierefreiheit. Da ist es von Vorteil, dass die Behindertenbeauftragte zugleich Stadträtin ist.

Weitere Videos von VdK-TV: www.vdktv.de

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.