Warum nicht ein Gästebuch anlegen.............?? eine Art Poesiealbum für Er ...
Warum nicht ein Gästebuch anlegen.............?? eine Art Poesiealbum für Erwachsene!!
Warum nicht ein Gästebuch anlegen.............?? eine Art Poesiealbum für Erwachsene!!

Wir sind von der Stadt auf´s Land gezogen und viel Besuch hat uns heimgesucht, wollten mal abschalten und die Seele in der Natur baumeln lassen oder einfach neugierig sein, wie die Verwandtschaft so lebt.

Der meiste Besuch war echt nett, ordentlich und kurzweilig und bei den Wenigen, haben wir vorgesorgt, dass es bei dem einen Mal blieb.
Gott sei Dank war das im Promillebereich, wie es eine Freundin ausdrückt, wenn etwas ganz wenig ist.

Nach dem plötzlichen Tod meines geliebten Bruders, hatte ich

die Idee ein Gästebuch anzulegen

damit der Gast sich verewigen, ich in stillen Stunden darin blättern und noch einmal die Zeit Revue passieren lassen kann. Mich an das Wunderbare, Lustige und vielleicht auch weniger Lustige erinnern. Die Augen schließen und denken: Genau, so war das damals. Ach komm doch wieder, du schöne Zeit.

Ich hätte es schon früher machen sollen.
Aber wie ist das mit den guten Gedanken - sie sind wie die hinkenden Schafe, kommen immer zuletzt.

Unser Kegelverein war hier und wir hatten einen tollen Abend und eine anstrengende Nacht.................
Leider leben nicht mehr alle Mitgleider.

Viel Zeit ist nun ins Land gegangen, viele Einträge hat unser Buch bekommen.

Eine Motorradbande - Freunde meines Mannes - hatten uns heimgesucht, nachdem sie eine Tour rund um den Bodensee machten.

Im Winter ist der Besuch eher selten - eine angebrochene Rippe, stellte den Höhepunkt dar.

Unsere Dresdner halten natürlich den Rekord im Eintragen.

Die Kinder von denen sind Tänzer und bei einem Turnier in Tübingen machten sie hier Station. War das eine Aufregung bis alle geschminkt und soweit angezogen waren, aber schön und unvergessen. Der Eintrag beweist es immer wieder.

So mancher machte Zwischenstopp auf der Fahrt in den Urlaub und auch wieder auf dem Rückweg. Etwas Entspannung und viel Gesprächstoff war angesagt und der übliche Eintrag ins Büchle.

Nur mein Bruder fehlt - leider.

Meine Eltern haben so manches Gedicht eingetragen. Und da mein lieber Vater nicht mehr lebt, ist mir das Buch um so lieber geworden.
An manchen Abenden nehme ich es zur Hand und lese dann seine Einträge, seinen feinen Witz und seine dankbaren Worte, dass es ihm hier wieder gefallen hat und die Zeit viel zu schnell vergangen sei.

So ist das Buch für mich kostbarer Schatz geworden.

Sogar unsere Dachdecker haben sich darin verewigt - ganz stolz waren sie.

Manche sind richtig verlegen, wenn ich sie um einen Eintrag bitte.
Was soll ich bloß schreiben - aber es ist noch jedem was eingefallen.

Auch ein Freund, der zu einem Feind wurde, hat sich damals eingetragen.
Da fällt mir ein Spruch aus meinem Poesiealbum wieder ein:

Roswitha, lern die Menschen kennen,
denn sie sind veränderlich,
die Dich heut zum Freunde nennen,
schimpfen morgen über Dich.

Genau, so ist es leider passiert - und nur aus Neid.
Was wohl aus ihm geworden ist?

Natürlich darf ich hier unsere Kinder nicht vergessen.
Weit weg sind sie gezogen,
aber mit ihren Einträgen, sind sie immer hier.

Und eine liebe Freundin - wir hatten uns 20 Jahre nicht gesehen, nur geschrieben und wenn ich heute Ihre Zeilen lese, die Augen schließe, dann seh ich uns im Wohnzimmer bei einem Glas Rotwein sitzen, in Fotoalben blättern und bis tief in die Nacht lachen und erzählen.

Dies alles hält das Buch lebendig, auch die Menschen, die von uns gegangen sind.
Wenn ich denke, dass der Anlass ein so trauriger war, bin ich heute froh, dass ich es trotzdem oder gerade deswegen gemacht habe.

Ich kann nur jedem empfehlen, so ein Büchlein anzulegen - es ist eine Art Poesiealbum für Erwachsene nur ohne die Bildchen.

4 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Gab ich auch und es macht unheimilch viel Freude!
wize.life-Nutzer
hallo Sonja, genau wie mir!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Mein Gästebuch ist aus den 80er Jahren. Damals war das irgendwie in Mode. Manche Gäste waren da sehr kreativ mit Sprüchen und kleinen Zeichnungen. Leider ist der Brauch dann im Laufe der Jahre eingeschlafen.
wize.life-Nutzer
Hallo Marianne, ich bemühe mich immer dranzudenken, bevor unsere Gäste gehen, dass ich sie um einen Eintrag bitte.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.