Treue lohnt sich NICHT: Wechsel des Internetanbieters spart bis zu 650 Euro
Treue lohnt sich NICHT: Wechsel des Internetanbieters spart bis zu 650 EuroFoto-Quelle: Pixabay
Treue lohnt sich NICHT: Wechsel des Internetanbieters spart bis zu 650 Euro

Wer einen neuen Internetvertrag abschließt, darf sich meist über einen Vorteilspreis freuen. Für die ersten 24 Monate gewähren Anbieter neuen Kunden in der Regel Rabatte, die für Bestandskunden nicht gelten. Doch was viele Verbraucher vergessen: Wollen sie weiterhin wenig zahlen, müssen sie kündigen.

Das zeigt eine Erhebung des Münchner Vergleichsportals „Check24“. Mit einem Wechsel des Internetanbieters nach der Mindestvertragslaufzeit sparen Verbraucher mit einer Geschwindigkeit von mindestens 50 MBit/s bis zu 649 Euro über zwei Jahre. Im Schnitt der betrachteten Provider zahlen Internetkunden 280 Euro weniger als in ihrem alten Vertrag.

Sparpotenzial durch Wechsel von 50 Mbit/s zu 100 Mbit/s
Sparpotenzial durch Wechsel von 50 Mbit/s zu 100 Mbit/sFoto-Quelle: Check24

Bleiben Verbraucher hingegen ihrem Internetanbieter über die Mindestvertragslaufzeit hinaus treu, fallen deutliche Mehrkosten an. Für einen Tarif mit einer Geschwindigkeit von mindestens 50 MBit/s zahlen Bestandskunden im Schnitt 50 Prozent mehr als Neukunden, in der Spitze werden sogar 81 Prozent beziehungsweise 18 Euro monatlich mehr fällig.

„In den ersten 24 Monaten profitieren Verbraucher von Rabatten und Boni und erhalten dadurch einen günstigeren monatlichen Durchschnittspreis“, sagt Erwin Biebrich, Telekommunikationsexperte bei Check24. „Bleiben sie nach Ende der Mindestlaufzeit in ihrem Vertrag, fallen diese Vergünstigungen weg und die gleiche Leistung kostet deutlich mehr.“

Sparpotenzial auch bei Wechsel auf „teureren“ Vertrag

Selbst wenn Verbraucher den Anbieterwechsel nutzen, um in einen Vertrag mit einer höheren Geschwindigkeit zu wechseln, ist eine Ersparnis möglich. Wechselt ein Kunde von einem bestehenden Vertrag mit mindestens 16 MBit/s in einen Tarif mit mindestens 50 MBit/s, spart er in der Spitze 529 Euro über den Zeitraum von 24 Monaten.

Sparpotenzial durch Wechsel von 16 Mbit/s zu 100 Mbit/s
Sparpotenzial durch Wechsel von 16 Mbit/s zu 100 Mbit/sFoto-Quelle: Check24

IM VIDEO | Warum ein eigenes Auto die Altersvorsorge gefährden kann

6 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Danke schön für die Info zu den Internetanbietern
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
ich würde ja gern wechseln, aber ich habe eine alte 300 MB Leitung, da nimmt mich nur die Telekom. Für die anderen Anbieter ist die Leitung zu lahm. Die Gemeinde wollte Glasfaserkabel verlegen für schnelles Internet leider ist denen die Kohle ausgegangen.
wize.life-Nutzer
vermutlich meint Heike 300 kbit/s also 0,3 Mbit/s und jo meint wohl 4 Mbit/s
wize.life-Nutzer
Danke den Herren Internetspezialisten Jo und Arnold ich hab auf jeden Fall ein ganz langsames Internet, ob das jetzt Kbit oder MB ist mir eigentlich egal.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
zwei- bis viermal im Jahr 350 km zu Fuß....das ist nicht gesund...
wize.life-Nutzer
Natürlich kann sich ein Anbieterwechsel alle zwei Jahre lohnen. Dein örtlicher Telefonladen (aber nur, wenn er möglichst viele Anbieter im Portfolio hat) berät dich nach Deinen Wünschen sowie den technischen Möglichkeiten und übernimmt die Abwicklung für Dich. Bei Abschlüssen im Internet musst Du dich selbst um die Formalitäten kümmern.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.