Kunden warten weiter auf Geld und berichten von Problemen
Kunden warten weiter auf Geld und berichten von ProblemenFoto-Quelle: alle-stoerungen.de
Sparkassen-Störung: Geld kann noch bis zum Wochenende ausbleiben

Seit vergangener Woche ärgern sich Sparkassen-Kunden mit Problemen bei Überweisungen. Erst hieß es, binnen einem Tag sollten ausstehende Transaktionen nachgearbeitet werden. Inzwischen ist bekannt: Es kann noch bis Ende der Woche dauern, bis die Gelder bei den Kunden eingehen.

Die technischen Probleme begannen bundesweit am Donnerstag. Laufende Gehälter oder auch das Kindergeld konnten teils nicht gebucht, Rechnungen nicht beglichen werden. Hintergrund ist eine Störung bei dem Dienstleister Finanz Informatik, der auch für die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) zuständig ist.

Die Störung war den Angaben zufolge zwar bereits am Freitag behoben, allerdings normalisierte sich der Zahlungsverkehr anders als angekündigt nicht bis Samstag.

Nach wie vor berichten Kunden von Problemen, auch am Mittwoch. Es verzögern sich SEPA-Überweisungen, Lastschriften und Kartentransaktionen.

Um 9.22 Uhr wurden 195 Störungen auf "alle-stoerungen.de" gemeldet
Um 9.22 Uhr wurden 195 Störungen auf "alle-stoerungen.de" gemeldetFoto-Quelle: alle-stoerungen.de

Zehntausende Kunden betroffen

Nach Angaben der Helaba gibt es weiter Verzögerungen bei aufgelaufenen Aufträgen, aktuelle Überweisungen funktionierten ohne Einschränkungen.
Betroffen sind laut Helaba vor allem Transaktionen, die bei Zahlungen von Sparkassenkunden an Banken außerhalb der Finanzgruppe aufträten. "Dies kann mehrere Zehntausend Kunden betreffen", so die Helaba. „Im Einzelfall kann es noch bis Ende der Woche dauern, bis die Gelder bei den Kunden eingehen", heißt es in der Mitteilung.

Helaba will Kunden finanziellen Schaden ersetzen

Kunden, denen finanzielle Einbußen entstanden sein, will die Helaba gegen einen Nachweis den Schaden ersetzen. Dazu müssten sich Sparkassenkunden an ihre Hausbank richten. Kunden von Geldhäusern außerhalb der Sparkassengruppe können ihren Schaden direkt bei der Helaba geltend machen. Ein Formular gibt es hier und auf der Helaba-Website.

Störungen häufen sich besonders in NRW

Laut Netzwelt.de“ sind vor allem Kunden im Raum Essen, Berlin, Köln, Viersen, Lauscha und Stuttgart von Störungen beim Online-Banking und bei Überweisungen betroffen.

Nach und nach werden Überweisungen beglichen

Neben Beschwerden häufen sich inzwischen auf dem Portal "stoerungen.de" die Meldungen, dass Überweisungen, auf die seit einigen Tagen gewartet wird, einlaufen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.