Weg damit: Mehrere Edeka-Regionen haben ihren Händlern einen Bestellstopp fü ...
Weg damit: Mehrere Edeka-Regionen haben ihren Händlern einen Bestellstopp für Produkte des US-Riesen empfohlen habenFoto-Quelle: pixabay
Streit um Preise: Schmeißt Edeka jetzt Coca-Cola aus den Regalen?

Zwischen Edeka und Coca-Cola ist ein heftiger Streit entbrannt. Nachdem der Getränke-Riese die Preise angehoben hat, empfehlen offenbar einige Edeka-Regionen ihren Händlern einen Bestellstopp für Produkte des US-Konzerns. In manchen Läden leeren sich bereits die Regale.

Der Streit um die Preispolitik des US-Konzerns habe nun mit Edeka auch Deutschland erreicht, berichtet die "Lebensmittelzeitung". Mehrere Edeka-Regionen haben demnach ihren Händlern einen Bestellstopp von Teilen des Sortiments empfohlen.

Lesen Sie auch: Edeka testet Bezahl-Revolution ohne Kasse - Kein Bargeld mehr nötig

So seien etwa bei Edeka Nord rund 120 Artikel betroffen. Zum Angebot des Getränke-Riesen gehören neben Coca-Cola auch Fanta, Sprite, Mezzo Mix, Lift, Powerade, Apollinaris und Vio.

Die Edeka-Regionen haben ihren Händlern unterschiedliche Produkte vorgeschlagen, die nicht mehr bestellt werden sollen. Als Begründung werden Lagerkapazitäten und Sortiment-Anpassungen genannt, schreibt die "Lebensmittelzeitung".

Coca Cola hat Preise erhöht

Doch der eigentliche Grund sei die Preispolitik der Coca-Cola-Company.

Coca Cola hatte im November die Preise erhöht. Daraufhin hatten sich mehrere große Händler - wie etwa der französische Supermarkt Intermarché - mit dem Getränke-Riesen angelegt und gegen die Preiserhöhung protestiert.

Auch interessant: Ärger um Preiserhöhung - dabei sollte dieses Produkt billiger werden

Coca Cola soll zudem den Händlern angekündigt haben, dass Rabatte künftig nur noch gewährt werden, wenn sie einen Großteil der Marken und Produkte des Konzerns in ihr Sortiment aufnehmen.

Nach der Preiserhöhung durch Coca Cola waren in zahlreichen Supermärkten in Deutschland - darunter Aldi Süd, Lidl, Penny, Rewe die Preise für die Limo gestiegen.

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Richtig so,Edeka zeigt "Eier" überhaupt sind die meisten Artikel von "Coca Cola" mehr Zucker als alles Andere!
Da stellt sich doch auch noch mal die Frage: Die "Amis" wollen unbedingt ein "Handelsabkommen" mit der "EU" ansonsten werden erhöhte Zölle vor allem für Autos erhoben. Wobei ich den Abgas Betrug von deutschen Herstellern nicht schön reden möchte, denn Betrug ist Betrug und somit strafrechtlich zu ahnden, nicht nur in den USA sondern auch in Deutschland mit Entschädigungen für die getäuschten Käufer.
Nochmals zu "Coca Cola": Die "EU" sollte mal etwas vernünftiges tun und die Grenzwerte bei "ALLEN" Nahrungsmitteln für Zucker reduzieren, was zwar vielen nicht "schmecken" wird, jedoch wird sich der Verbraucher schnell daran gewöhnen und viele Krankheiten treten nicht mehr so gehäuft auf. Wahrscheinlich trinkt dann kaum noch einer Fanta,Cola,etc, weil das "Zeug dann ungenießbar schmeckt. Ich denke aber "Edeka & Co" werden wohl "einknicken" gegenüber dieser Weltfirma, jedoch sollte man auch die Macht der Kunden nicht vergessen!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.