Radio und Fernsehen werden teurer - Rundfunkbeitrag steigt ab 2021
Radio und Fernsehen werden teurer - Rundfunkbeitrag steigt ab 2021Foto-Quelle: Reimer - Pixelvario - Fotolia
Rundfunkbeitrag soll 2021 erhöht werden

Für die Rundfunkabgabe müssen Verbraucher ab kommendem Jahr mehr bezahlen: Der Beitrag für Radio und Fernsehen wird ab 2021 um 86 Cent pro Monat erhöht. Künftig werden damit 18,36 Euro fällig. Das haben die Ministerpräsidenten am Donnerstag beschlossen und sind damit der Empfehlung einer Expertenkommission gefolgt.

Bisher wurden für die Rundfunkabgabe, die einstige GEZ-Gebühr, pro Monat 17,50 Euro fällig.

Mit der Erhöhung müssen Verbraucher in Summe ab 2021 rund 10 Euro mehr im Jahr für ARD, ZDF und Deutschlandradio bezahlen.

Letzte Änderung 2015

Das hatte die so genannte "Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten" (KEF) vorgeschlagen. Am Donnerstag waren die Ministerpräsidenten dieser Empfehlung für die Beitragsperiode von 2021 bis 2024 gefolgt.

Jetzt müssen die Landtage den Beschluss der Ministerpräsidenten noch ratifizieren, nachdem die Regierungschefs der Länder den entsprechenden Änderungsvertrag bei einer weiteren Konferenz im Juni offiziell unterzeichnet haben.

Zuletzt geändert wurde die Höhe des Rundfunkbeitrags im Jahr 2015. Damals allerdings wurde die Gebühr nicht erhöht, sondern gesenkt: Von 17,98 Euro auf 17,50 Euro pro Monat.

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
würden die bei den gehältern sparen und nicht millionen für schwachsinnsendungen wie der jaulwettbewerb der eu wo wir eh immer letzter sind , müßten die abzockergebühren nicht erhöht werden.wenn einer den staatsfunk sehen möchte soll er dafür bezahlen wie bei sky oder werbung bringen wie die privaten.aber dann können sich die bosse ganz ober nicht mehr selbst bedienen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Wann wird diesen schweinehunden endlich gezeigt wer das Geld verdient und wer das Volk ist......
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
.Trotz der Tatsache,das die GEZ Gebühr ausreichend ist,was von unabhängigen Gutachtern festgestellt wurde,raffen die noch mehr zusammen,wahrscheinlich um die Vorstände mit noch höheren Gehältern auszustatten.
Da sieht eh keiner durch,ich habe Denen die Einzugsermächtigung entzogen,angeblich haben die keine,buchen aber immer lustig ab.
GEZ ist ein korrupter Sauhaufen die sich wie unsere Politiker am Volk gesund stoßen wollen!
Für dieses Angebot der Öffentlich Rechtlichen müßten die wegen Beleidigung uns Geld zahlen!
wize.life-Nutzer
Ja, von unabhängigen Reldraffern festgestellt, die gut dabei verdienen,
Trotz Petitionen gegen GEZ Gebühr mit Millionen Unterschriften bewegt sich hier nichts. Diese Gebühr ist eine Zwangsgebühr und Diktatorisch und nicht Demokatisch
wize.life-Nutzer
GEZ abschaffen !!!!!!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.