Hohe Gewinnchancen
Hohe GewinnchancenFoto-Quelle: Bild von Alejandro Garay auf Pixabay
Spanische Weihnachtslotterie El Gordo – wenn Vorfreude Menschen verbindet

Bei den Spaniern sorgt die Weihnachtslotterie El Gordo jedes Jahr aufs Neue für eine wachsende Vorfreude. Doch auch hierzulande stößt das besondere Spektakel auf ein reges Interesse. Nicht nur die Gewinne in Millionenhöhe sind hierfür verantwortlich, sondern auch die Gewinnchancen und bestimmte Regelungen des deutschen Gesetzgebers.

Bei den Spaniern sorgt die Weihnachtslotterie El Gordo jedes Jahr aufs Neue für eine wachsende Vorfreude. Doch auch hierzulande stößt das besondere Spektakel auf ein reges Interesse. Nicht nur die Gewinne in Millionenhöhe sind hierfür verantwortlich, sondern auch die Gewinnchancen und bestimmte Regelungen des deutschen Gesetzgebers.

Die hohen Gewinne bei El Gordo

Wenn man die ausgespielte Gesamtsumme zugrunde legt, kann El Gordo als die größte Lotterie der Welt bezeichnet werden. Die "Lotería de Navidad" zahlte alleine in 2020 eine beachtliche Gesamtsumme von 2,4 Milliarden Euro aus. Bis zu 3,5 Stunden nimmt die jährliche Ziehung am Vormittag des 22. Dezembers in Anspruch. Der Hauptpreis namens El Gordo („Der Dicke“) geht mit einer beachtlichen Summe von 4 Millionen Euro einher. Auf Platz 2 erwartet die Teilnehmer ein Gewinn von 1,25 Millionen Euro und die Gewinnklasse 3 ist mit einem Betrag von 500.000 Euro verbunden. Auch der Gewinn von 200.000 Euro der 4. Gewinnklasse ist für die Erfüllung kostspieliger Wünsche geeignet. Lediglich 4,99 Euro sind für ein Teillos zu entrichten.

Die Teilnahme über das Internet

Die Teilnehmer stammen in erster Linie aus Spanien, doch nimmt der Anteil an Nicht-Spaniern von Jahr zu Jahr zu. Rund 150.000 Menschen aus Deutschland ergriffen in 2020 ihre Chance auf einen Millionengewinn. Die Lose für die Teilnahme an der spanischen Weihnachtslotterie können über das Internet erworben werden. Zu den seriösen Glücksspielanbietern mit jahrelanger Erfahrung zählt Lottoland mit mehr als 13 Millionen Kunden in der Vergangenheit. Neben positiven Kundenbewertungen unterstreicht das Ranking bei Trusted Shops die Seriosität des Anbieters. Hervorstechend ist das Engagement für Naturschutzprojekte sowie soziale Projekte in der ganzen Welt. Die Lottoland Foundation unterstützt unter anderem die gemeinnützige Arbeit der Arche Berlin, einem christlichen Kinder- und Jugendwerk, das sich der Förderung von Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Verhältnissen verschrieben hat.
Besonderheiten bei Teilnehmern aus Deutschland

Im Gegensatz zu anderen europäischen Staaten ist in Deutschland nach den Bestimmungen des Einkommensteuergesetzes keine Versteuerung von Lottogewinnen vorgesehen. Während in Spanien auf Gewinne über 40.000 Euro Lotteriesteuern von 20 % anfallen, sind in den Niederlanden sogar schon ab einem Betrag von 449 Euro beachtliche 29 % Steuern zu entrichten. Wenn die spanischen Finanzbehörden bei einem deutschen Teilnehmer einen gewissen Steuerbetrag einbehalten, ist der Betroffene zu einer Rückforderung berechtigt. Neben hohen Gewinnen und steuerlichen Vorteilen sprechen auch die Gewinnchancen für eine Teilnahme an der spanischen Weihnachtslotterie. Bei El Gordo besteht eine Gewinnchance von 1:100.000, die zum Beispiel von LOTTO 6 aus 49 mit einer Quote von 1:140 Millionen deutlich unterboten wird. Mit einem El Gordo-Millionengewinn kann so mancher Luxus in Anspruch genommen werden.

Teillose zur Erhöhung der Chancen

Bei El Gordo kommen rund 100.000 Losnummern und 170 Serien zum Einsatz, was dazu führt, dass 1.700 Zehntellose die gleiche Losnummer tragen. Die Zehntellose, die die Spanier Décimos nennen, stellen die übliche Verkaufseinheit dar. Neben ganzen Losen können auch Teillose anderer Art erworben werden, doch bevorzugen die meisten Teilnehmer die klassischen Zehntellose. Hintergrund sind weniger die relativ hohen Kosten für ein ganzes Los, sondern strategische Überlegungen. Wenn mehrere Lose mit unterschiedlichen Losnummern gewählt werden, erhöht sich die Chance auf einen Gewinn. Bereits Mitte Juli fällt der Startschuss und die Lose für die spanische Weihnachtslotterie werden herausgegeben. Der Preis pro Los und auch die Gewinne hängen nicht von der Anzahl der Teilnehmer ab. In den vergangenen Jahren wurden im Durchschnitt 80 Prozent aller verfügbaren Lose unter das Volk gebracht. Damit eröffnen sich auch für Spieler, die bislang nicht teilgenommen haben, noch große Gewinnchancen.