Pensionen für Abgeordnete erhöht: 4 Jahre Bundestag bringen mehr als ein Leben lang arbeiten
Pensionen für Abgeordnete erhöht: 4 Jahre Bundestag bringen mehr als ein Leb ...
Pensionen für Abgeordnete erhöht: 4 Jahre Bundestag bringen mehr als ein Leben lang arbeiten

Die geplante Diätenerhöhung hat zur Folge, dass Bundestagsabgeordnete bereits nach einer Legislaturperiode im Ruhestand mehr Bezüge bekommt, als ein Geringverdiener durch seine gesamte Lebensleistung erwirtschaften kann.

Erstmals in der Geschichte des Bundestages kann man als Abgeordneter nicht einmal gegen diese Erhöhung stimmen. Durch die letzte Änderung des Diätengesetzes ist kein Bundestagsbeschluss für die Erhöhung mehr nötig. Nachdem das Statistische Bundesamt für die Entwicklung der Nominallöhne einen Anstieg von 2,7 Prozent errechnet hat, muss Bundestagspräsident Norbert Lammert diese Erhöhung nur noch in einer Bundestagsdrucksache veröffentlichen. Ab dann ist sie rechtskräftig.

Nach der neuen Verordnung erhalten Bundestagsabgeordnete dann ab Juli pro Mandatsjahr 233 Euro Pension. Bisher waren es 227 Euro. Das bedeutet, das ein Abgeordneter innerhalb einer einzigen Legislaturperiode bereits Anspruch auf 932 Euro Ruhegeld erwirtschaftet, wie Focus Online berichtet. Das sind fast 20 Euro mehr als die Rente, die ein Geringverdiener für seine gesamte Lebensleistung erhält. Wer 27 Jahre seines Lebens als Bundestagsabgeordneter verbringt, hat einen Anspruch auf 6296 Euro. Erst ab diesem Wert sind die Pensionsansprüche gedeckelt.

Die aktuellen Diäten der 630 Bundestagsabgeordneten steigen dann ab Juli von 9082 auf 9327 Euro brutto im Monat.

16 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
.......wtf..................!!!Aber uns "Volk"-bis siebzig arbeiten lassen-immer neue perverse Steuern abverlangen!!!
Sie-sie brauchen sich nicht wundern!!!-jetzt ohnehin nicht mehr.-das es bald knallen wird-und zwar so-das diese feinen Herren-nicht mehr wissen was eigentlich Sache ist!!!
Normal ist: Das Politiker umsetzen-für´s Volk-zusammen-das es ihnen allen gut geht.
Was sie tun:Sich gut gehen lassen-nicht mehr mitbekommen-was oder wie es dem Volk geht.
Sie machen eigene Sachen-für sich-nicht für´s Volk!!!.Normal wäre-das das Volk-abstimmt ob diese Menschen überhaupt Diäten bekommen sollte-und ja-in welcher Höhe.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Wählt einfach irgendeine obskure Partei! Dann wachen diese Typen vielleicht auf.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Das ist absolut nichts Neues.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Die Abgeordneten im Bundestag bekommen, selbst wenn sie an den Sitzungen nicht teilehmen, mehr im Monat an Diäten als Hartz IV im ganzen Jahr.
Wenn ein Arbeitnehmer nicht zum Dienst erscheint, hat es entweder Urlaub, ist auf Dienstreise oder krank. Die Alternative ist Arbeitsbummelei.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Unsere Politiker haben schon länger die Bodenhaftung verloren. Nur höhere Beamte/Politiker können sich ein Pflegeplatz leisten (ca. 3000€ im Zweibettzimmer) ohne die Kinder/Erben zu belasten! Wer bringt schon 2000€ Rente zusammen (Netto) + 1000€ aus der Pflegekasse. Nebeneinkünfte der Politiker höher als das Gehalt für das Sie arbeiten solten. Sonderprivelegien in der Gesundheitsvorsorge (Krankenkasse). Hier bezahlen z. B. die gestzlich und freiwillig Versicherten in der GKV die Gesundheitsvorsorge der Flüchtlinge. Kein Beitrag aus der PKV und den Beamten, obwohl hier die die Finaziell leistungsfähige Personengruppe zu finden ist. Wo bleibt da die Solidargemeinschaft?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
... ach ja ..... 350 Abgeordnete wären auch genug
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
.... mit dem Automatismus, den es wo anders übrigens auch gibt, ist das unwürdige Gezerre der Vergangenheit nicht mehr notwendig .....
Brutto 9.327,00 € Netto ca. 5.266,07 €
oder so ähnlich ..... jetzt bitte Arbeitsplan eines MdB anschauen und dann weiter maulen ......

http://www.brutto-netto-rechner.info/
wize.life-Nutzer
.... ob die "Wirtschaftler" das besser könnten .... wirtschaften vielleicht, aber wohin .....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Vollkommen gerechtfertigt!!

Schließlich ist die Arbeit eines Abgeordneten ein Vielfaches dessen wert, was ein kleiner Handwerker oder gar ungelernter Arbeiter in seinem Leben leistet!!
..... sowohl von der Arbeitsleistung für dieses Land und daraus natürlich auch resultierend, als Mensch!!! So wird "Mehrwert" geschaffen!!!

wize.life-Nutzer
Meine Ohren waren schon immer ein heißes Gesprächsthema Lady ..
wize.life-Nutzer
... genauso ... ))
wize.life-Nutzer
Licht aus ... Spot an!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ist doch so in Ordnung. Jeder kann sich aktiv in der Politik beteiligen und diesen Weg beschreiten...

Sie entsprechen dem Grundgesetz...

http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_48.html
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.