Sonntagstrend: AfD fällt hinter SPD zurück.
Sonntagstrend: AfD fällt hinter SPD zurück.Foto-Quelle: AfD
Sonntagstrend: AfD fällt hinter SPD zurück - schlechtester Wert seit Juli

Rückschlag für die AfD, Hoffnung für die SPD - so könnte man den Sonntagstrend des Meinungsforschungsinstituts Emnid zusammenfassen. In der wöchentlichen Umfrage für "Bild am Sonntag" fällt die AfD mit 13 Prozent auf den tiefsten Stand seit Juli und landet damit sogar hinter die Sozialdemokraten. Die Union aus CDU und CSU legen um einen Prozentpunkt zu.

1444 Personen wurde im Zeitraum vom 10. bis 16. Oktober befragt, wen sie wählen würden, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre.

CDU/CSU kamen auf 29 Prozent, die Grünen verloren im Vergleich zur Vorwoche eine Punkt und liegen nun bei 20 Prozent. Dahinter findet ein Positionswechsel statt. Während die SPD sich auf 15 Prozent verbesserte (+1), verloren die Rechtspopulisten gleich zwei Punkte und fielen auf 13 Prozent. So schwach war die AfD zuletzt im Juli 2019.

Das Umfrageergebnis im Überblick

CDU/CSU 29 Prozent (Vorwoche 28 Prozent)
Grüne 20 Prozent (Vorwoche 21 Prozent)
SPD 15 Prozent (Vorwoche 14 Prozent)
AfD 13 Prozent (Vorwoche 15 Prozent)
Linke 9 Prozent (Vorwoche 8 Prozent)
FDP 7 Prozent (Vorwoche 7 Prozent)

LESEN SIE AUCH
Klimapaket der Bundesregierung: Renommierte Forscher sehen Klimaziele 2030 in Gefahr

10 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
So viel zum Thema Umfragen. SPD 8,0% AFD über 23%. CDU minus 11% auf 22 %.Die sogenannten Volksparteien gehen ihrem Untergang entgegen. Macht endlich wieder Politik für Deutsche.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Denn Wirbel den die Splitterpartei SPD um ihre neue Führung macht finde ich einfach nur affig.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Heutige (22.10.) Umfrage:
CDU/CSU 27%
SPD 13,5%
GRÜNE 22,5%
FDP 7,5%
LINKE 9%
AFD 15%

Sieht schon wieder anders aus! Dieser Beitrag von WIZE ist reine Propaganda und schwachsinnig!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Eine demokratische gewählte Partei die von den anderen Parteien so ausgegrenzt und madig gemacht wird von allen ach so demokratischen TV-Sendern, Zeitungen und Kleinparteien, was für eine Leistung und bei der nächsten Wahl sieht es wieder viel realistischer aus. Also reiner schwachsinniger Beitrag. 1444 Parteifreunde ergeben keinen Trend oder???
wize.life-Nutzer
@Peter - So versucht WIZE Menschen zu beeinflussen. Die sollen ihre WIZE-Plattform lieber auf Schwachstellen in der Bedienung untersuchen als sich hier aufzuspielen!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Das ist eine Headline wert.
Welch Sensation....
Die AfD hinter der SPD.
wize.life-Nutzer
Ich sage schon mal jetzt, die SPD in Thüringen einstellig. Was da an Spitze gilt ist die Resterampe der Partei. Ich habe auch Hoffnung das diese Bonzenpartei FDP draußen bleibt.
wize.life-Nutzer
Hurra, SPD einstellig, Grüne einstellig, FDP so gerade, CDU minus 11 %. Der Bürger hat begriffen und straft perverse Politik ab.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
ui, die Sozial Problematische Partei kommt auf 15% ...
jetzt träumt man bestimmt schon von der Kanzlerschaft ...

achja, die AfD ist dort wieder angekommen, wo sie am 24.9.17 war, bei knapp 13%
die Union und die SPD wären glücklich, wenn sie die gleichen Werte wie bei der letzten BT-Wahl bekämen ...

und wie wir alle wissen, können die 1444 befragten nie und nimmer irren, oder doch?
wize.life-Nutzer
Wow 1444 Leute befragt. Zur Wahl würden doch hoffentlich so einige mehr gehen. Schwachsinn, daraus einen Trend erkennen zu wollen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.