Umfrage-Hoch für GroKo: CDU/CSU und SPD so beliebt wie lange nicht mehr

Die Bundesregierung greift im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus zu drastischen Maßnahmen. Kontaktverbote und Ausgangsbeschränkungen sowie das Stilllegen des öffentlichen Lebens bringt viele Menschen in existenzielle Nöte. Trotzdem erhält die GroKo für ihr Krisenmanagement aktuell überwältigende Zustimmung.

Sonntagstrend: GroKo steigt in der Wählergunst
Sonntagstrend: GroKo steigt in der WählergunstFoto-Quelle: Pixabay

Im wöchentlichen Sonntagstrend des Meinungsforschungsinstituts Kantar im Auftrag der "Bild am Sonntag" erreichen die Regierungsparteien erstmals seit Juni 2018 wieder die absolute Mehrheit.

Auf die Frage: "Wen würden Sie wählen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre", antworteten die Befragten wie folgt:[list]

  • 32 Prozent würden CDU/CSU wählen. Das sind vier Prozent mehr als in der Vorwoche und acht Prozentpunkte mehr als noch vor drei Wochen.

  • Die SPD legt zwei Prozent zu und kommt auf 18 Prozent, die Grünen verlieren zwei Punkte und liegen bei 19 Prozent. Die Linke bleibt konstant bei neun Prozent.

  • Weiter verlieren die AfD (-2) mit elf Prozent und die FDP (-1) mit sechs Prozent.
  • Insgesamt wurden im Zeitraum von 18. Bis 25. März 1441 Menschen befragt.

    LESEN SIE AUCH:
    Klinik-Direktor über Corona-Maßnahmen: "Müssen mehr Ansteckungen zulassen"

    9 Kommentare

    Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
    wize.life-Nutzer
    Wenn ich schon immer die getürmten forsa etc Umfragen höre dir sind genauso aussagefähig wie die der Bertelsmann Stiftung. Egal wo man hinhört, kaum einer hält irgendetwas von den Altparteien!
    Woher doll das „Hoch“ denn kommen? Von der hingebungsvolle kompetente Arbeit in der Krise? Klar....😂😂😂
    Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
    wize.life-Nutzer
    Ich finde es gut, das auch einmal die politisch Verantwortlichen gelobt werden.
    Eines finde ich aber irreführend und der Sache nicht dienlich:
    Jeder Provinzfürst (Ministerpräsident) gibt seinen eigenen Senf dazu. Es sollte eine Informationsstelle geben und die sollte bei der Bundesregierung oder Parlament zu Hause sein. Und nur die sollten die Bürger umfassend informieren.
    5 Minuten während der Nachrichten reicht vollkommen.
    Außerdem sollten wir Zahlen veröffentlichen, die nicht aus den USA kommen, sondern vom Robert-Koch-Institut.
    https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html
    wize.life-Nutzer
    Wofür sollen wir die den loben? Und wer ist so bekloppt und will die wählen, diese Vollversager? Die Wirtschaft wird wie schon seit Jahren mit Ca. 1,2 Billionen gefördert, die wir Bürger und ausschließlich die mit Steuerabzug durch den Arbeitnehmer dann zahlen dürfen. Jeden Tag und auf allen Sendern eine perverse Selbstbeweihräucherung zum Kotzen. Die wahren Probleme kommen nicht zur Sprache. Ich benötige dringend einen Termin in der Pulmologie. Seit Tagen gehen die Anrufe in den Kliniken zwar ein ( Freizeichen) aber keiner geht an das Telefon um mir einen Termin zu geben. So werden ältere Menschen in ihren Wohnungen allein gelassen. Wer krank ist hat Pech, man muss alles für eventuelle Coronapatienten vorbereiten. Wehrendessen sterben Alte an ihren normalen Gesundheitsproblemen. Wer böses denkt könnte auf den Gedanken kommen dass man das Problem der Überalterung und den Pflegenotstand auf diesem Wege bereinigen möchte.
    wize.life-Nutzer
    Jürgen, jetzt wo das obige geschrieben hst, geht es Dir hoffentlich besser. Ab und zu sollte man schon die Sau rauslassen.
    Gute Besserung und gute Gesundheit!
    wize.life-Nutzer
    Danke, aber es geht nicht um die Sau rauslassen sondern um die Probleme von Millionen die auch Krank sind, aber zur Zeit keine Hilfe bekommen. Es sind da genau die Alten die mit mannigfachen Erkrankungen Behandlung brauchen, sie aber im Moment weder beim Hausarzt noch bei Fachärzten bekommen. Was hilft mir die telefonisch ausgestellte und per Post zugesendete Überweisung zur Pulmologie wenn nirgendwo einer noch ans Telefon geht. Nein es gibt gravierende Unterschiede zwischen der Realität und der Selbstbeweihräucherung der Politiker.
    wize.life-Nutzer
    Das mag ja sein, ich z.B. habe am Freitag bei meinem Hausarzt angerufen und darauffolgenden Mittwoch bereits einen Termin bekommen. Bin eben ein Glückspilz.
    wize.life-Nutzer
    Lieber Riese, das hat mit Glück nichts zu tun. Es geht auch nicht um den Hausarzt, es geht um eine weiterführende Untersuchung im Krankenhaus und da geht zur Terminabsprache seit 2 Wochen keiner mehr ans Telefon.
    wize.life-Nutzer
    Lieber Jürgen ! Kann ich nicht beurteilen. Vielleicht ist das auch ein besonders schwerer Fall.
    Falls Du betroffen bist, trotzdem viel Gesundheit.
    Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
    wize.life-Nutzer
    Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.