Omas mit Strickmützen sagen Neonazis den Kampf an
Omas mit Strickmützen sagen Neonazis den Kampf an
Omas mit Strickmützen sagen Neonazis den Kampf an

Sie wollen nicht länger zusehen, wie Hass uns Rassismus in ihrem Land zunehmen. In Österreich haben Seniorinnen die Initiative "Omas gegen rechts" gegründet - und sie lässt gleich mal etwas von sich hören...

Was meint ihr? Braucht euch Deutschland "Omas gegen rechts"?

45 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Finde ich ganz,ganz toll.Wenn ich in Deutschland leben würde hätte ich sofort mitgemacht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Den Namen haben sich die Damen ja wohl selber ausgedacht, also kein Grund zur Empörung.
Wirklich putzig wie sie da so stehen erinnert einen irgendwie an die weibliche Ausgabe von Hatschi, Himpel, Pimpel und wie sie alle heißen, die 7 Zwerge über den Bergen. ... wirklich, dass hat was so bestrickend in ihren bunten Wollmützchen und Chefe ist auch dabei. ♡freuuuu♡
Also ich finds klasse, ich mag die Ösis, die sind irgendwie so .... ....kreativ...
wize.life-Nutzer
Das stelle ich in keinem Fall in Abrede. Omas und Opas sind etwas wunderbares und die Sorge für die nächste, bzw. übernächste Generation ist eine Pflicht, jedoch definiert diese jeder anders für sich aus der Summe der persönlichen Erfahrungen. Das ist gut und richtig so! Denn würden alle das selbe wollen, sich um die gleichen Dinge sorgen, dann gäbe es keine Vielfalt mehr auf diesem Planeten, keinen Fortschritt und ein Ungleichgewicht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Bestimmt zucken jetzt glatzköpfige Specknacken mit eingewachsenen Springerstiefeln ganz fürchterlich erschrocken zusammen und bekehren sich sofort zu Pro-Asyl.
Oder ?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Auf dem Foto sind einige nicht mehr ganz junge Frauen zu sehen.
Diese "Omas" zu nennen, ist völlig daneben. Selbst, wenn einige von ihnen Großmütter sind, "Oma" sollten nur die Enkel sagen. Es hat sich leider eingebürgert, dass von jedem hergelaufenen Schreiberling das Wort "Oma" für Frauen ab 40 oder 50 völlig abwertend gebraucht wird.
Was wäre denn, wenn man jeden Mann ab 50 auch Opa nennen würde? Das gäbe aber Protest.
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer, diese Frauen, die ich übrigen echt klasse finde, bezeichnen sich selbst so. Beleidigend finde ich eher solche Kommentare wie hier schon geschrieben (natürlich von einem Mann)

"Viele der Omas sollten beim Stricken bleieb, davon verstehen sie wirklich etwas, Beim Thema Politik bezweifle ich ob sie überhaupt wissen, wo die Knackpunkte sind. Sonst würden sie zuerst nachdenken, bevor sie sich vor jeden Karren spannen lassen. Warum sind sie nicht gegen Kinder- und Altersarmut - gibt es in diesem sogenannten reichsten Land nicht oder doch?"

DAS ist eine Beleidigung der Frauen gegenüber die sich selbst -Omas gegen Rechts- nennen.
wize.life-Nutzer
Nun ja, wenn sie sich selbst als Omas bezeichnen! Ich finde nur leider, dass diese Bezeichnung oft als abwertend gebraucht wird. Z. B. auch in Altenheimen.
wize.life-Nutzer
Natürlich, gebe ich dir vollkommen Recht, sowas geht gar nicht.
wize.life-Nutzer
"Ich finde nur leider, dass diese Bezeichnung oft als abwertend gebraucht wird. Z. B. auch in Altenheimen."

ich habe schon in einigen Altersheimen gearbeitet, aber ich habe noch nie erlebt, daß eine Bewohnerin mit Oma oder Uroma angesprochen wurde ... auch nicht mit Opa oder Uropa ...
was mich gewaltig stört ist die Unsitte junger Pflegekräfte, also jene die jünger als 25 sind, die die Bewohner dutzen ... das geht gar nicht!
wize.life-Nutzer
Also ich hab nix dagegen, wenn man mich als Opa bezeichnet, denn es stimmt ja.
wize.life-Nutzer
darum geht es nicht, sondern um das professionelle Verhältnis zu den Bewohnern ...
und da sind Opa, Uropa, oder Oma, Uroma völlig fehl am Platz ...
ebenso die unsägliche geduzte ...
wize.life-Nutzer
Mein Kommentar bezog sich eher auf Heidi. Was in Altersheimen so los ist, weiß ich nicht bzw. nur dass es speziell in Sachen Pflege da Qualitätsprobleme gibt und zu wenig Personal.
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer. Ist wieder typisch für WL. Die nennen sich ja selber so. Da stellt sich mir die Frage warum sich da welche darüber aufregen. Betrifft sei doch garnicht.
Aber klar. Und so wundern mich auch solche Kommentare nicht mehr, in denen behauptet wird Wize.Life wäre eine rechtslastig ausgewiesene Plattform. Ich wundere mich über die Personen die so etwas als Kommentar einstellen, nicht über die Kommentare selber.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
dieser Wortbeitrag ist sicherlich eine deutsche Erfindung. Ich lebe in Österreich - BGL und bis heute ist mir noch keine strickende österreichische Oma begegnet. Auch in den Medien gibt es keine entsprechenden Berichte.
wize.life-Nutzer
...in Salzburg gesehen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Liebes WIZE.LIFE wize.life-Nutzer,

EURE Meinung zu diesem Thema , sie wäre sicherlich den Usern und Userinnen auch sehr wichtig!

Wie steht IHR denn dazu???

PS:
... könnte sicher auch Klicks bringen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
OMAS gegen RECHTS !

https://wize.life/schwarzes-brett/no...gen-rechts-

... gibt eine kleine Auswahl bezeichnender Kommentare!
... der mittlerweile als rechtslastig ausgewiesenen Plattform Wize.Life!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Wenn ich mir die täglichen Kommentare hier durchlese wird es höchste Zeit.
wize.life-Nutzer
Jepp, ich hab's gelesen.
Abschreckendes Beispiel für Blödheit oder Dusseligkeit.
Der Artikel ist über ein Jahr alt. Ob er sich schon seit dem empört
Scheint nix Besseres zu tun zu haben
wize.life-Nutzer
"So wie hier ? Das wird von WL geduldet !"

aber wirklich eine Unverschämtheit, was die Rechten sich erlauben und das wird auch noch von wl geduldet ...

"20 Bewohner einer Notunterkunft in Berlin-Marzahn haben ab Freitag einen Hungerstreik angekündigt. Umzug in Gemeinschaftsunterkunft zieht sich hin."

Vielleicht drohen die AfD-Politiker ebenfalls mit Hungerstreik, wenn sich hieran nichts ändert:
"Selbst abgelehnte und abgeschobene Asylbewerber, für die ein offizielles Wiedereinreiseverbot besteht, kommen einfach zurück nach Deutschland und beantragen hier dann legal noch einmal Asyl! Und werden NICHT abgewiesen!"
Quelle: https://www.bild.de/politik/inland/a...0.bild.html
wize.life-Nutzer
Mir geht es nicht um Hungerstreiks oder andere Geschehnisse, die auch mir
fragwürdig erscheinen, sondern um die Art der Äußerungen oder Posts. Man kann und man soll kritisieren dann aber bitte sachlich, detailliert. Das benannte Post, mit samt Überschrift und Kommentaren war weder das Eine noch das Andere.
wize.life-Nutzer
mal ehrlich, sind pauschale Verurteilungen zielführend?

ich kann an dem Beitrag daß 20 Bewohner einer Notunterkunft mit Hungerstreik drohen nichts verwerfliches erkennen ...

ganz im Gegenteil, denn die Forderung, wenn nicht dann ... ist in meinen Augen eine justiziable Nötigung ...
anders gesagt, wir nehmen Flüchtling mit offenen Armen auf, unabhängig ob sie eine Paß haben oder nicht, aber müssen wir uns von diesen Menschen erpressen lassen?
wize.life-Nutzer
Nein, das müssen und dürfen wir auch nicht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Hier auf dieser rechtsversiffte Plattform Wize-Live müssten sich noch viel viel mehr Omas anmelden, die sich gegen die rechte Hetze hier stellen!! Das wäre dann mal ein produktiver Beitrag gegen Rechts. Auf auf Omas... gegen rechts geht immer!!
wize.life-Nutzer
meinst du mit Wize-Live etwa wize-life?
es mag sein, daß die mir unbekannte Plattform Wize-Live rechtsversifft ist, aber wize-life ist es definitiv nicht ...
wize.life-Nutzer
... was kannst du auch anderes antworten, wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
der Unterschied zwischen einer Frage und einer Feststellung ist dir bekannt?
schön ...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.