Produktrückruf Petit Fleur: E.Coli Bakterien in Weichkäse
Produktrückruf Petit Fleur: E.Coli Bakterien in WeichkäseFoto-Quelle: Symbolbild/Pixabay
Käse-Rückruf: Bundesamt warnt vor Verzehr dieses Weichkäses - Schwere Infektion möglich

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt vor verseuchtem Käse in Deutschland. Vor dem Verzehr wird dringend abgeraten. Bei dem Produkt handelt es sich um belgischen Weichkäse Petit Fleur des Herstellers t`Dischhof, der nun zurückgerufen wird.

Bei Kontrollen wurde im Produkt Petit Fleur bei einer Analyse VTEC -Verotoxin bildende E. Coli Bakterien festgestellt. Durch den Verzehr können schwere Magen-Darm-Erkrankungen entstehen. Es besteht daher Gesundheitsgefährdung.

Dieses Produkt ist betroffen:

Petit FleurTorte und Petit Fleur 360g

Produktrückruf Petit Fleur: E.Coli Bakterien in Weichkäse
Produktrückruf Petit Fleur: E.Coli Bakterien in WeichkäseFoto-Quelle: t`Dischhof
MHD: 14.08.2019 LOT: 24.5 Hersteller: t`Dischhof, Dodepaardenstraat 58, 8600 Keiem, Belgien Betriebskennzeichen des Herstellers: BE HP 695 EG Verbraucher werden aufgefordert das betroffene Produkt an ihr Geschäft zurückzugeben bzw.zu vernichten. Den Kaufpreis bekommen Kunden auch ohne Kaufbeleg rückerstattet.

Was passiert, wenn ich den Käse bereits gegessen habe?

Eine Erkrankung äußert sich meist innerhalb einer Woche nach Infektion mit Durchfall und Bauchkrämpfen. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwere Krankheitsverläufe mit Durchfällen (teilweise auch blutig) entwickeln.

Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und die beschriebenen Symptome entwickeln, sollten unverzüglich ärztliche Hilfe aufsuchen und auf den Verzehr des Produktes sowie Einkaufsort und Datum hinweisen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.