Ikea ruft Reisebecher "Troligtvis" zurück
Ikea ruft Reisebecher "Troligtvis" zurückFoto-Quelle: wizelife
Becher-Rückruf bei Ikea - Grenzwerte überschritten

Rückruf bei Ikea: Bei Test sind in den Reisebechern "Troligtvis" mit der Bezeichnung "Made in India" vorgeschriebene Grenzwerte freigesetzter Chemikalien überschritten worden. Der Konzern rät vom Gebrauch der Becher ab und bittet seine Kunden, den Reisebecher in ein Ikea-Einrichtungshaus zurückzubringen - gegen Erstattung des vollen Kaufpreises.

Ikea erhielt nach eigener Aussage kürzlich Testberichte, aus denen hervorgeht, dass der Reisebecher möglicherweise die zulässigen Migrationswerte für Dibuthylphthalat (DBP) überschreitet. Das Produkt wurde seit Oktober 2019
verkauft.

Reisebecher "Troligtvis" von Ikea - Grenzwerte überschritten
Reisebecher "Troligtvis" von Ikea - Grenzwerte überschrittenFoto-Quelle: Ikea

Das Unternehmen verbietet laut Mitteilung schon seit Jahren die Nutzung von Phthalaten in Produkten mit Lebensmittelkontakt und hat deshalb den Verkauf des Reisebechers eingestellt, um eine Untersuchung einzuleiten. Diese habe nun ergeben, dass der Reisebecher "Troligtvis" mit der Ursprungskennzeichnung "Made in India" unter Umständen gegen diese Vorgabe verstoße.

Eine unmittelbare Gesundheitsgefährdung schätzt Ikea als sehr gering ein.

Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter der kostenlosen Ikea-Hotline 0800-0001041.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.