Kontrollen bei der Einreise nach Tschechien, hier am Übergang in Schirnding
Kontrollen bei der Einreise nach Tschechien, hier am Übergang in SchirndingFoto-Quelle: NEWS5 / Fricke
Coronavirus: Kontrollen ab heute an der deutschen Grenze

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus hat Tschechien angekündigt, ab dem heutigen Montag (9. März 2020) Einreisekontrollen an der Landesgrenze einzuführen. Betroffen sind auch Übergänge an der deutschen Grenze. Polen will ab heute Einreisende kontrollieren, die mit dem Bus ins Land kommen.

Nachdem auch in Tschechien am Wochenende mehrere Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, hat die Tschechische Republik ein Maßnahmenpaket zur Eindämmung des Virus beschlossen. Dazu gehört die vorübergehende Einführung von Grenzkontrollen. Bei Einreisenden in das Land sollen vereinzelt Gesundheits-Checks durchgeführt werden.

Bei Einreisenden mit dem Auto wird Temperatur gemessen
Dazu werden die tschechische Feuerwehr "auch stichprobenartig Temperaturmessungen bei Einreisenden vornehmen", so die Polizei Oberpfalz in einer Mitteilung. Betroffen seien auch Reisende, die mit dem Auto über Bayern nach Tschechien einreisen.

Lesen Sie auch: Coronavirus: Italien riegelt Norden ab - 16 Millionen Menschen betroffen

Die Auswahl der Einreisenden, bei denen Fieber gemessen werde, erfolge nach dem Zufallsprinzip, sagte ein Sprecher der tschechischen Polizei der Nachrichtenagentur CTK.

Kontrollen an zehn Grenzübergängen

Diese Maßnahme soll an zehn Grenzübergängen mit Deutschland, Österreich und der Slowakei durchgeführt werden, hieß es.

Reisende, bei denen eine Körpertemperatur von mehr als 38 Grad gemessen werde, sollen nach Rücksprache in Hausquarantäne oder in Krankenhäuser gebracht werden. Ausländer werde man bitten, in ihre Heimat zurückzukehren, sagte die stellvertretende Ministerpräsidentin Anna Schillerova.

Polizei: Verkehrsbehinderungen möglich

Wegen der Kontrollen geht die deutsche Polizei davon aus, dass es auf bayerischer Seite zu Verkehrsbehinderungen bei der Ausreise nach Tschechien kommen kann.

"Durch die Maßnahmen kann es zu Rückstauungen nach Bayern kommen. Die Bayerische Polizei wird deshalb den Verkehr an den bayerischen Grenzübergängen besonders im Blick behalten und gegebenenfalls regelnd eingreifen", hieß es.

Kontrollen auch in Polen

Auch Polen hat angekündigt, ab diesem Montag an der A4 am früheren Grenzübergang Hennersdorf (Jedrzychowice) bei Görlitz Busreisende aus Deutschland zu kontrollieren.

"Wir werden die Körpertemperatur der Passagiere messen und für den Fall des Verdachts auf eine Erkrankung einen Rettungswagen für den Transport ins Krankenhaus bereitstellen", sagte Jaroslaw Obremski, Verwaltungschef der Woiwodschaft Niederschlesien, laut Nachrichtenagentur PAP.

Die Grenze werde nicht geschlossen, betonte Obremski. Der Pkw-Verkehr könne weiter ungehindert fließen.

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Das finde ich in Ordnung. Endlich wird reagiert
wize.life-Nutzer
@Ute Kost, ich denke dies bleibt abzuwarten! Bus Reisende mag logisch klingen, jedoch "EIN" Grenzübergang nach Polen ist doch schon ein wenig witzig, dito nach Tschechien. Wenn dies ein wenig sinnvoll sein soll dann sollte dies auch bei der Einreise nach Deutschland forciert werden. Ich höre immer Deutschland ist ein ""Transitland"" dann sollte auch so kontrolliert werden, wenn man vom Atlantik bis zum Baltikum bzw. bis fast nach China so durchfahren kann. ( Ob dies wohl auch für sogenannte "Flüchtlinge" gilt) Die Türkei gibt ja "Schützenhilfe" gegen Griechische Soldaten oder besser deren Grenzschutz bei. Wobei dies so ganz nebenbei auch ein Angriff gegen Deutschland ist da es die "EU" Außengrenzen auch zu verteidigen hat.
Durch diese Maßnahmen wird sich diese Krankheit nicht aufhalten lassen da selbige keine Grenzen kennt. Natürlich hat dies Auswirkungen auf den Welthandel und die Großaktionäre bangen um ihre Milliarden Gewinne, auch deshalb wird es Zeit das Deutschland seine einst führende Position in der Medikamenten Entwicklung wieder mehr in "Eigenregie" nimmt ! Vielleicht hat die "Welt" Glück und das "Virus" verschwindet so schnell wie es gekommen ist von ganz allein. Wäre bloß "dumm" wenn jetzt noch ne "Grippe Welle" mit nicht wirksamen Impfstoff hinzu käme. Im übrigen sei die Frage gestattet, wer als "Erwachsener" fährt mit 38 Grad Fieber ins Ausland. Also ich habe zwar seid vielen Jahren kein Fieber mehr gehabt, würde damit aber bestimmt im Bett liegen und nicht im Auto oder Flieger,Kreuzfahrt,etc !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.