Diät-Wissen: Wer morgens üppig isst, nimmt leichter ab

Wer auf sein Gewicht achten möchte, sollte beim Frühstück ordentlich zuschlagen. Zu dieser Erkenntnis kommen Psychoneurobiologen der Universität Lübeck. Eine Studie mit normalgewichtigen Männern zeigte, dass eine hohe Kalorienzufuhr am Morgen besser verstoffwechselt werden kann als später am Tag.

Wissenschaftler empfehlen Figurbewussten ein üppiges Frühstück.
Wissenschaftler empfehlen Figurbewussten ein üppiges Frühstück.Foto-Quelle: Pixabay

Die 16 Testpersonen bekamen zunächst zum Frühstück wenige Kalorien und zum Abendessen sehr viele. In einer weiteren Phase wurde die Kalorienzufuhr umgekehrt. Das Frühstück fiel deutlich üppiger aus als das Abendessen.

Dabei stellte sich heraus: Unabhängig davon, wie viele Kalorien aufgenommen wurden, verbrannten die Testpersonen morgens 2,5 Mal so viel Energie wie abends.

Der Anstieg des Blutzucker- und Insulinspiegels war nach dem Frühstück im Vergleich zum Abendessen deutlich vermindert

, sagte Ernährungswissenschaftlerin Juliane Richter.
Die Forscher gehen davon aus, dass dieser genetische Tagesrhythmus auch während einer Diät erhalten bleibt.

Kalorienarmes Frühstück führt zu mehr Hunger

Eine weitere Erkenntnis war, dass ein kalorienarmes Frühstück zu einem verstärkten Hungergefühl den gesamten Tag über führte. Vor allem der Hunger auf Süßes stieg an.

In einer Folgestudie soll nun geklärt werden, ob sich die Ergebnisse auch auf Gewichtsabnahme bei Übergewichtigen anwenden lassen.

Menschen, die Abnehmen wollen, würden häufig das Frühstück weglassen und erst abends eine große Hauptmahlzeit zu sich nehmen, so Studienleiterin Prof. Kerstin Oltmanns.

Wir möchten nun nachweisen, dass es schon zu einer Gewichtsabnahme kommt, wenn man dieselbe Kalorienmenge hauptsächlich in der ersten Tageshälfte zu sich nimmt.

LESEN SIE AUCH
Meine wachsende Corona-Angst - Am schlimmsten finde ich die Ungewissheit

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
16 Testpersonen sind viel zu wenig.
Ich glaube das nicht und halte das für ein Mythos.
Warum funktioniert denn Intervallfasten, bei dem man das Frühstück wegläßt?
Ich habe abgenommen und tue es auch noch weiterhin.
Langsam aber sicher.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Welch ein Blödsinn, achte auf Deinen Körper und esse wenn Du Hunger hast und nicht nach Tageszeiten, aus Langeweile oder wenn die "Fachleute" was meinen, ebenso denke mehr an den Genuß, das ist die Lösung.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.