Umfrage
Naturheilkunde oder Schulmedizin - Wem vertraut Ihr bei Schnupfen und Erkältung?
Naturheilkunde oder Schulmedizin - Wem vertraut Ihr bei Schnupfen und Erkält ...
Naturheilkunde oder Schulmedizin - Wem vertraut Ihr bei Schnupfen und Erkältung?Foto-Quelle: © ChiccoDodiFC - Fotolia.com

Der Winter bleibt dieses Jahr unberechenbar. Während wir sonst dick eingemummelt über die Weihnachtsmärkte ziehen, fühlt man sich in diesen Tagen schon fast frühlingshaft leicht und locker. Durch solche Nachlässigkeiten, fängt man sich schnell einen Schnupfen oder eine Erkältung ein. Wenn dieser Fall eintritt, stellt sich uns eine Gewissensfrage.

Vertraut Ihr auf die chemische Wikrkungskraft der Schulmedizin, nach dem Motto: "Da gibt´s doch was von Ratiopharm!" Oder holt Ihr Euch Globuli und Schüßler-Salze vom Heilpraktiker, um den ohnehin schon erkrankten Körper nicht mit der chemischen Keule weiter zu beeinträchtigen?

Kramt Ihr die alten Hausmittel a la Hühnersuppe oder Inhalieren von Kamille-Aufguss raus? Das ein oder andere Raubein meint sogar seinen Körper abzuhärten, wenn er ihn die Erkältung ganz ohne Hilfsmittel bewältigen lässt.

Wie behandelt Ihr Schnupfen und Erkältungen?

Die besten Ergebnisse liefert nun mal die Schulmedizin.
5.9 %
Naturheilkunde hilft ganzheitlich, nicht nur gegen Symptome.
34.3 %
Hausmittel - da versucht niemand Geld mit zu machen.
32.2 %
Kleinere Erkrankungen muss man ohne Behandlung überstehen.
27.6 %
Um an der Umfrage teilzunehmen, loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich hier falls Sie noch kein wize.life Konto besitzen.

106 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Es gibt Homöopathische Medikamente die sehr gut bei einer Erkältung und manch anderen Krankheiten helfen, muss nicht immer gleich Antibiotika sein. Auch die Schulmedizin ist wichtig, dass eine sollte das andere nicht ausschließen. Leider wird aber die Homöopathie oft belächelt und als Konkurrenz angesehen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Die Selbstheilungskräfte aktivieren....Gesunde Ernährung....viel Bewegung und Sauerstoff...und richtigen Schlaf..
Täglich frischen Ingwer Tee...für mich das Beste
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
die besten heilunterstützer sind für mich "Heilpraktiker" mit einem schulmedizin studium. ein sehr gutes mittel ohne nebenwirkungen ist "Kolloidales Silber", ich benutze es schon viele jahre.
wize.life-Nutzer
kann ich dir nur recht geben...selbst einen entzündeten zahn wieder damit hinbekommen..hat gedauert aber hat sich ausgezahlt...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ich brauche nur eine kräftige Hühnerbrühe
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Die Großeltern hatten gute Hausmittel, aber man schaft es auch ohne Behandlung mit Tees und gutem Schlaf.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Habe mit Naturheilmittel schon sehr gute Erfahrungen gemacht. Man sollte aber eine Erkältung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wenn sie nicht besser wird sollte man doch zum Arzt
wize.life-Nutzer
na klar, das beste ist vorbeugen bezw. sein "Immunsystem" stark halten !! wenn´s einen dann aber doch mal erwischt hat, empfehle ich "Colloidales Silber", hilft ohne nebenwirkungen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
ich finde beides ist gut Naturheilkunde und Schulmedizin
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Die Erkältung kommt 4 Tage und die eigenen Abwehrzellen bauen in 4 Tagen wieder alles ab! Man muß dem Körper nur die nötige Ruhe gönnen. Wer aber meint Er hat dafür keine Zeit, dem bleibt die Chemie und sonstige Mittelchen, die angeblich ganz schnell für Besserung sorgen. Trotzdem gute Besserung und Ruhe. LG Kurt
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
warum denn dieses ausschlussverfahren....das richtige ist, sowohl das eine als auch das andere. es kommt immer auf die art der grippe oder erkältung an. viral oder bakteriell. daher muss man da schon abwägen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Bei Schnupfen und Erkältung vertraue ich der Natur - ohne Heilkunde.
Wegen einer Erkältung, einer einfachen Grippe o. ä. bin ich nich nie zum Arzt gegangen. Da lass ich mein Immunsystem schön selbst schuften.

Ansonsten Schulmedizin... Zwar vermeide ich Antibiotika, bis es wirklich nicht mehr geht, aber wenn's sein muss, dann die Chemiekeule.

Habe selbst Biologie und 4 Semester Medizin studiert.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.