Geschichten aus der Praxis: Schmerzfrei durch Malerkrepp?
Geschichten aus der Praxis: Schmerzfrei durch Malerkrepp?
Geschichten aus der Praxis: Schmerzfrei durch Malerkrepp?

Zugegeben: Der Titel dieser Kolumne wird wohl den meisten K- Tape- Therapeuten die Haare zu Berge stehen lassen. Denn auch wenn ihr Arbeitsmaterial auffällig an das gute alte Malerkrepp aus dem Baumarkt erinnert. Es ist deutlich mehr als das.

Kinesiologisches Tape (kurz K-Tape) ist seit 1998 ein fester Bestandteil in der Medizin und Physiotherapie in Deutschland.Was anfangs überwiegend im Leistungssport angewandt wurde, ist inzwischen weit verbreitet. Eine Vielzahl von Erkrankungen und Beschwerden lassen sich mit den bunten Klebebändern erfolgreich behandeln. Zu meiner Ehrenrettung kann ich aber sagen: Der Titel kommt aus der Praxis.

„Seit Monaten kämpfe ich mit Spritzen und Tabletten gegen meinen Tennisarm, und das Malerkrepp soll’s jetzt beheben?“ Solche und ähnliche Aussagen höre ich täglich. Und ich gestehe: Als ausgebildete Chirurgin war auch ich anfangs skeptisch: Ja, gut, das K-Tape hat keine Nebenwirkungen, aber bringt es denn wirklich was?

Wer heilt, hat Recht

Die Realität lehrte mich schnell: Ja. Die elastischen Tapestreifen helfen tatsächlich. Bei Kindern wie bei Erwachsenen. Und es ist sogar belegt, warum. Sie machen sich die Eigenschaften der Haut zunutze. Die Haut, unser größtes Organ, verfügt über eine Vielzahl von Rezeptoren, die die Wirkung des Tapes erkennen und weiterleiten an tiefer liegende Strukturen. Das K- Tape beeinflusst aber nicht nur Schmerzrezeptoren, sondern es sorgt durch seine Elastizität und die spezielle Technik, mit der die Therapeuten es verkleben für eine verbessertes Zusammenspiel der Muskeln. Es entlastet, stabilisiert, und all das ohne die Beweglichkeit einzuschränken. Nebenwirkungen? Keine.

Kinesiologische Tapes werden eingesetzt bei vielen chronischen Beschwerden wie den uns allen bekannten Schulter-Nacken-Verspannungen, dem Tennisellenbogen oder der chronischen Achillessehnenreizung. Aber auch bei akuten Verletzungen wie Muskelzerrungen und schmerzhaften Sehnenansatzreizungen kommen die Streifen zum Einsatz. Ich persönlich empfehle Tapes inzwischen auch nach Operationen, um anhaltende Schwellungen positiv zu beeinflussen. Selbst Regelschmerzen und Migräne können häufig deutlich gebessert werden. Insofern kann man diese schmerz- und nebenwirkungsfreie Therapieergänzung nur wärmstens empfehlen. Das Malerkrepp – es lebe hoch.

Die Behandlung mit Kinesio-Tape ist derzeit (noch) eine individuelle Gesundheitsleistung, das heißt, die gesetzlichen Krankenkassen kommen für die Kosten nicht auf. Patienten müssen daher pro Behandlung zwischen zehn und zwanzig Euro aus eigener Tasche bezahlen. Dafür halten die Tapes allerdings auch bis zu einer Woche - je nachdem, wie häufig der Patient duscht, badet oder sich umzieht.

Alle "Geschichten aus der Praxis": http://www.seniorbook.de/themen/schl...geschichten

Bild: priv.

21 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Beispiel: 5 Ärzte, 5 Meinungen...... Abends vor dem Schlafengehen (Uhrzeit offen) einreiben mit echtem China Oel...... aus der Apotheke (Kein Ersatzpräparat !!!) ....... auch gut für Nasen-Nebenhöhlen Erkrankungen ........ u.a. . Über Leistungen der GKV darf man nicht sprechen, das sind Weltanschauungen ....... .
wize.life-Nutzer
Ich verwende dieses Öl schon sehr lange besser als alles andere meine Meinung
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Wen es das Zeug seit 22 Jahren gibt und die KV es immer noch nicht bezahlt, hat das zweifelsfrei stichhaltige medizinische Gründe.

Ein - sicher unvollständiges und aufgrund nur zweier Bewertungen wohl wenig aussagekräftiges - Bild zu Frau Dr. wize.life-Nutzer (Autorin des Beitrags) kann man sich hier https://www.jameda.de/germering/aerz...desktop=yes machen.
wize.life-Nutzer
Ich frage mich, wieso das Team diesen 8 Jahre alten Beitrag wieder nach vorn geholt hat?
Alle alten Kommentare (die es mit Sicherheit schon 2012/2013 gab) sind <"vom Team entfernt worden">.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Wenn richtig angebracht hilft es. Ich benutze es um meine Knie problme zu lindern.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ja,,,klar habe ich damit meine erfahrungen gemacht....

Sprich wegen Hüft-OP...danach,,,,somit es wieder gut
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
wenns hilft, warum nicht
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Meine Phisioterapeuitin behandelt mein Knie mit Kinesio-Tape..
Das Knie kann sie nicht heilen,aber es hilft..
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
damit habe ich auch schon gute Erfahrung gemacht ,ich wurde damit behandelt, als ich eine Verrenkung derGebissschiene hatte, zusätzlich zu meiner Mundgymnastik 🤔😊
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Mein Sohn schwört darauf.
Er hat des Öfteren starke Verspannungen; ihm helfen die Tapes.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Würde ich gerne mal ausprobieren...
Kann mir gut vorstellen, dass das hilft.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ja. Hilft.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.