Farbenblinder Jonathan (12) sieht zum ersten Mal, wie bunt die Welt ist - und muss vor Freude weinen

Blau ist blau, und rot ist rot - für die meisten von uns ist es ganz selbstverständlich, die Farben um uns herum wahrzunehmen.

Doch der 12-jährige Jonathan aus dem US-Bundesstaat Minnesota hatte keine Ahnung, wie bunt die Welt ist. Er ist seit seiner Geburt farbenblind.

Bis der Direktor seiner Schule, der ebenfalls farbenblind ist, eine Spezialbrille mit in die Schule brachte und testweise an Jonathan überreichte.

Dank einer Spezialbrille konnte Jonathan zum ersten Mal sehen, wie bunt die  ...
Dank einer Spezialbrille konnte Jonathan zum ersten Mal sehen, wie bunt die Welt istFoto-Quelle: Glomex/Euronews German

Die Brille soll es auch Farbenblinde ermöglichen, Farben zu sehen. Klingt nach Hokuspokus? Von wegen: Die Reaktion des 12-Jährigen, als er durch die Brille die Welt erstmals ganz anders sieht, ist bewegend: Zuerst stutzt der Junge, zuckt etwas zurück, kichert verlegen.

Als der Direktor fragt, was er davon halte, kann Jonathan gerade noch den Daumen nach oben recken. Dann wird er von dem Gefühl überwältigt, ihm kommen die Tränen.

Im Video: Tränen der Freude und Rührung: 12-Jähriger sieht erstmals Farben

Jonathans älterer Bruder Ben hat den Gänsehaut-Moment aus dem Klassenzimmer mit dem Handy festgehalten und mit der Welt via Twitter geteilt. Die Reaktionen waren überwältigend.

Damit Jonathan von nun an auch die Welt in Farben sehen kann, haben sein Mutter und sein Bruder eine Spendenkampagne ins Leben gerufen. Denn die Spezialbrille kostet 350 Dollar.

Doch damit haben sie nicht gerechnet: Binnen kürzester Zeit kamen über 23.000 Dollar zusammen.

Jonathan bekommt also die Farbbrille. Den Rest des Geldes will seine Familie nicht behalten - sondern an eine Organisation weitergeben, die farbenblinden Kindern den Kauf einer solchen Brille ermöglicht, die sich die Anschaffung sonst nicht leisten könnten.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.