Die Beliebtheit der Online Casinos in Deutschland steigt stetig.
Die Beliebtheit der Online Casinos in Deutschland steigt stetig.Foto-Quelle: besteonlinecasinos via pixabay.com
Inwiefern schützt der neue GlüSTV Nutzer von Online Casinos?

Mehr und mehr Casinos steigen weltweit auf die Online-Nutzung der Kunden um bzw. entwickeln viele Glücksspielanbieter auch bereits nur mehr digitale Casinos, ohne eine physische Location dafür anmieten zu müssen. Wie auch die Corona-Pandemie einmal mehr gezeigt hat, ist alles Digitale im Aufschwung und kann, wenn es richtig angegangen und aufgebaut wird, definitiv ein lukratives Geschäft werden. So geht auch das Glücksspielgeschäft mit dem Wandel der Zeit.

Mehr und mehr Casinos steigen weltweit auf die Online-Nutzung der Kunden um bzw. entwickeln viele Glücksspielanbieter auch bereits nur mehr digitale Casinos, ohne eine physische Location dafür anmieten zu müssen. Wie auch die Corona-Pandemie einmal mehr gezeigt hat, ist alles Digitale im Aufschwung und kann, wenn es richtig angegangen und aufgebaut wird, definitiv ein lukratives Geschäft werden. So geht auch das Glücksspielgeschäft mit dem Wandel der Zeit.

Ein Vorteil ist, dass diese Veränderung den Kunden weniger kostet, da im Endeffekt von zuhause aus gespielt werden kann und somit wertvolle Zeit und Anfahrtskosten vermieden werden. Im Regelfall wird im Digitalcasino auch auf Eintritte verzichtet – gegenteilig erleben Neukunden attraktive Boni um im Wettbewerb bestehen zu können.

Mit so einem steigenden Angebot an Online Casinos müssen jedoch auch die Regeln dafür verschärft und angepasst werden. So steht für dieses Jahr ein neuer Glücksspiel-Staatsvertrag in Deutschland auf dem Plan. Dieser wird mit großer Wahrscheinlichkeit zur Mitte des Jahres – ab Juli - in Kraft treten.

Grundsätzlich ist das Glücksspiel in Deutschland verboten, aufgrund von Suchtprävention und Schutz vor Betrug. Wenn ein Casino jedoch eine Genehmigung der Regierung bekommt, darf es natürlich seine Spiele austragen. Dies gilt jedoch bisweilen nur für das Bundesland Schleswig-Holstein. Da also niemand so genau weiß, was lizenziert und was nicht lizenziert ist, wenn es um Casinos geht (nicht nur online), soll jetzt versucht werden, einige Regeln festzulegen um eine größere Sicherheit für die Spieler zu gewährleisten.

Bis jetzt wurde die Lizenzvergebung für (Online-) Casinos in jedem Bundesland selbst geregelt. Jedoch müssen die Gesetzgeber auch auf das europäische Glücksspielrecht Rücksicht nehmen und ihre eigenen Gesetze mit den Rechten der EU vereinen. Die Lizenz, die deutsche Online Casinos erhalten können, prüft und bestätigt einen Qualitätsstandard und demnach ein seriöses Casinoangebot. www.onlinecasinosdeutschland.de ist z. B. eine Instanz dieses Testens; dort werden Lizenzen geprüft und so ein sicheres und legales Spielen für alle ermöglicht.

Was sich also Mitte des Jahres 2021 mit dem neuen GlüSTV ändern wird, ist, dass das Glückspiel in allen Bundesländern Deutschlands legal wird. Bis jetzt war es das nur in Schleswig-Holstein, und auch dort eben nur mit bestimmten Lizenzen der Regierung. Da jedoch das Glücksspielangebot im Internet boomt, leider auch das illegale, ist es sinnvoll, es zu legalisieren aber dafür eine Regulierung und Kontrollinstanzen einzusetzen. Insofern schützt der neue GlüSTV also den Nutzer, da er das Angebot der Online Casinos kontrolliert, reguliert und prüft, bevor es die Genehmigung zum Spielen bekommt. Damit wird sichergestellt, dass auch nur seriöse Casinoanbieter von Spielern genutzt werden und kein Betrug vorliegt.

Konkret bedeutet das, dass ein Spieler z. B. nur eine bestimmte Summe pro Monat in das Spiel investieren kann und der Anbieter ein Konto für jeden Spieler erstellen muss. Außerdem sieht das neue Gesetz vor, einen besseren Jugendschutz und Suchtprävention bereitzustellen. Dafür werden Daten der Spieler in einer Sperrdatei gespeichert und kontrolliert. Der neue Glücksspiel-Staatsvertrag hat sich hauptsächlich zum Ziel gesetzt, den Schutz der Spieler zu maximieren. Dies geht jedoch mit einigen eventuellen Verboten einher, weshalb die Kritik laut wurde, wie Verbote der Spiele die Nutzer schützen, wenn sie dann sowieso in Casinos nicht mehr spielen, jedoch in Spielbanken weiterhin diese Möglichkeit nutzen können. Außerdem wurde kritisiert, dass bei Online Casinos ein Umsatz- bzw. Einzahlungslimit als Regulierung vollkommen ausreichen würde. In der Glücksspielindustrie scheint es v. a. online schwierig zu sein, eine gute Mitte zwischen Schutz und Verboten zu geben, weswegen einige Casinoanbieter ihr Geschäft bereits geschlossen haben, noch bevor das neue Gesetz überhaupt in Kraft getreten ist.

Für Spieler bedeutet der neue GlüSTV also, dass ihnen sowohl mehr Schutz garantiert ist, dies jedoch auch mit weiteren Verboten zusammenhängen könnte und so eventuell weniger Angebote nutzbar sein werden. Wie sich der neue GlüSTV jedoch dann wirklich auf Online Casinos auswirken wird, werden wir in naher Zukunft sehen.