2067 Nutztiere - hauptsächlich Schafe - in einem Jahr von Wölfen gerissen
2067 Nutztiere - hauptsächlich Schafe - in einem Jahr von Wölfen gerissenFoto-Quelle: Pixabay
Wölfe töten oder verletzen immer mehr Schafe - Bauernpräsident fordert Bejagung

Natürlich ist der Wolf nur im Märchen böse. Doch folgt er eben auch in freier Wildbahn seinem Fresstrieb. So hat das Raubtier laut aktuellen Zahlen bundesweit 2067 Nutztiere - überwiegend Schafe - getötet oder verletzt. Der Bauernverband bläst angesichts dessen zur Jagd auf den Wolf.

Bauernpräsident Joachim Rukwied warnte in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ), dass andernfalls die Haltung von Schafen, Rindern oder Pferden auf Weiden unmöglich gemacht würde und fordert eine Bejagung. Er reagierte damit auf die aktuellen Zahlen der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) zum Jahr 2018. Im Jahr davor waren es 1667 gerissene Tiere - ein Anstieg um gut 25 Prozent.

Weidetierhalter können Ausgleichszahlungen für getötete Tiere beantragen. Laut DBBW zahlten die Bundesländer etwa 232.000 Euro aus. Mit rund 2,4 Millionen Euro wurden Präventionsmaßnahmen wie Zäune gefördert. Rukwied betonte in der "NOZ", dass dies nicht ausreiche: "Die Antwort kann nicht ein Wettrüsten beim Herdenschutz mit immer höheren Zäunen sein, sondern muss ein aktives und konsequentes Management des Wolfsbestandes sein."

105 Wolfsrudel in Deutschland

Das DBBW hatte zuvor mitgeteilt, dass mittlerweile 105 Wolfsrudel in Deutschland leben. Hinzu kommen 25 Wolfspaare und 13 Einzelwölfe. In Niedersachsen ist ein Problemwolf zum Abschuss freigegeben, der mehrfach Nutztiere gerissen hat. In dem Bundesland wurden laut Dokumentationsstelle mit fast 500 am meisten Nutztiere verletzt oder getötet. Auch in Sachsen und Brandenburg gab es mehr als 400 betroffene Nutztiere.

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Als man die Wölfe in unseren Wäldern wieder " ansiedelte " - nach dem Motto :
" Der Wolf gehört in unsere Wälder " hätte man schon bedenken müssen, dass der Wolf Nahrung braucht und sich auch vermehrt, - aber wie bei so Vielem, hat man auch dbzgl. kopflos gehandelt !! Jetzt werden die Tiere zum Abschuss frei gegeben - Kopf schüttel .....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Das ist natürlich nicht rechtens und muss dringend abgeändert werden...Man muss dringend dieses Problem Wolf zusammenbringen und in einer demokratischer und gesetzlicher Manier den Wölfen in Schulungen beibringen wie sie sich vielleicht in Zukunft lieber Vegan ernähren aber auch wie sie in Zukunft sich Schafen gegenüber benehmen sollten.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Mir wärs auch lieber Wölfe würden A.löcher fressen.....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.