Wetter am Dienstag: Sturm, Regen, Schnee bei kühlen Temperaturen

Ab Dienstag ist es in Deutschland wieder deutlich kühler mit maximal 9 Grad, dafür bleibt es aber überwiegend trocken. Schauer bilden sich nur hin und wieder. Und zwischendurch scheint sogar die Sonne. In den Nächten droht allerdings wieder Nachtfrost. Auch der Mittwoch bleibt eher kühl, aber ruhig.

Wetter in Deutschland: Dienstag startet ungemütlich mit Wind, Regen und Schn ...
Wetter in Deutschland: Dienstag startet ungemütlich mit Wind, Regen und SchneeFoto-Quelle: Free-Photos

+++ Wettergefahren aktuell +++

Am Dienstag muss oberhalb von 600 Metern mit Glätte gerechnet werden. Zudem sind Windböen bis 60 km/h möglich. Im Nordwesten sind für den Nachmittag Gewitter vorausgesagt.

Sturm-Warnung (Orange) im Bergland - Auch Wind, Glätte und Schnee (Gelb) im  ...
Sturm-Warnung (Orange) im Bergland - Auch Wind, Glätte und Schnee (Gelb) im AngebotFoto-Quelle: DWD

+++ Wetteraussichten für Dienstag +++

Zusammenfassung: Die Niederschläge lassen laut Deutschem Wetterdienst (DWD) langsam nach. Am Nachmittag ist es zunehmend wechselhaft. Gefahr von kurzen Gewittern.

Am Morgen regnet es von Nordfriesland bis zu den Alpen, oberhalb von 600 bis 800 Metern fällt Schnee. Im Tagesverlauf lassen die Niederschläge nach. Abgesehen von kurzen, gewittrigen Schauern zeigt sich am Nachmittag sogar die Sonne. Laut DWD droht gegen Abend von Westen erneut verstärkte Schauertätigkeit, oberhalb von rund 600 Metern meist als Schnee, darunter teils Graupel oder Schneeregen. Die Höchsttemperatur steigt auf 3 bis 9 Grad, am Alpenrand und im Bergland sind es nur 1 bis 4 Grad.

+++ IM VIDEO | Neuer Schnee am Donnerstag +++

10-Tages-Radar: Hier checken, wie das Wetter an Ihrem Ort genau wird!

Am Donnerstag kommt neuer Regen und auch Schneefall auf. Zwar sind nur die Mittelgebirge betroffen, doch der Schneeregen kann auch schon mal tiefere Regionen erfassen. Der meiste Schnee fällt im Süden. Doch bei Werten von 6 oder 7 Grad bleibt der Schnee im Tiefland auf keinen Fall liegen.

Die Prognosen für das Wochenende sind noch unsicher. Es deutet sich an, dass die Temperaturen steigen, so dass die Höchstwerte wieder über 10 Grad liegen. Doch richtig warmer Frühling mit 20 Grad ist nicht in Sicht. Es bleibt eher kühl. Und doch gibt es eine gute Nachricht. Es gibt diese Woche aller Voraussicht nach endlich mal keinen Sturm in Deutschland. Das Wetter lädt, auch wenn es nochmal kühl werden kann, eher zum Genießen ein, denn es gibt immer wieder viel Sonnenschein.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.