Fataler Fehler: Kiosk-Besitzer hat 6 Richtige im Lotto - und bekommt nichts

Seit 16 Jahren spielt Rainer Henning Lotto in seinem eigenen Kiosk. Seit zehn Jahren kauft der Frankfurter Systemscheine, um die Gewinnchance zu erhöhen. Am 6. November hatte es sich scheinbar gelohnt. Aber nur auf den ersten Blick. Denn dann bringt ihn eine Formalie um den großen Gewinn.

Sechs Richtige im Lotto und doch kein Gewinn - so erging es einem Kiosk-Besi ...
Sechs Richtige im Lotto und doch kein Gewinn - so erging es einem Kiosk-Besitzer in FrankfurtFoto-Quelle: Pixabay

Der 71-jährige Frankfurter konnte sein Glück zunächst nicht fassen. Er hatte tatsächlich sechs Richtige. Das ganz große Los, sollte man meinen. Ein Millionengewinnen? Von wegen!

Der Gewinn belief sich laut "Bild" insgesamt zwar auf 3,2 Millionen Euro. Diesen hätte sich Henning, wie bei Systemscheinen vorgesehen, mit den Teilnehmern der Spielgemeinschaft teilen müssen. 24.000 Euro hätte der 71-Jährige damit kassiert.

Aus Freude über den Gewinn schenkte Henning seinem Sohn, der just am nächsten Tag Geburtstag hatte, Rubbellose im Wert von 580 Euro.

Lotto erstattet nur den Einsatz

Wenige Tage später folgte die Ernüchterung. Henning erreichte ein Schreiben von Lotto. Laut Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV §6) habe der Senior kein Anrecht auf seinen Gewinn, da er den Schein in seinem eigenen Kiosk eingelöst habe. Nur den Einsatz von 36,25 Euro werde ihm erstattet.

Hätte Henning seinen Lottoschein bei der Konkurrenz eingelöst, wäre er jetzt um 24.000 Euro reicher.

"Wenn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich es logischerweise nicht gemacht. Ich wollte mit dem Gewinn meine Rente aufstocken", sagte der Pechvogel.

Paragraf für Spielsuchtprävention

Lotto rechtfertigt den Paragrafen mit Spielsuchtprävention. "Der Paragraf regelt, dass ein Lottoverkäufer nicht einen Schein nach dem anderen einlösen kann", sagte Sprecherin Dorothee Hoffman gegenüber "Bild".

Dass Henning jetzt leer ausgehe, tue Lotto sehr leid. "Aber das Gesetz muss angewendet werden."

LESEN SIE AUCH
Evelyn Burdecki versteigert legendären Badeanzug - ER war von Anfang an dabei!

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.