Biberach: Gruppen-Vergewaltigung von 14-Jähriger - Mädchen in einer Garage unter Drogen gesetzt

Eine Gruppe von fünf Männern lockte zwei Mädchen (13 und 14) in eine Garage und setzten die beiden dort unter Drogen. Als die Ältere der beiden sich nicht mehr wehren konnte, wurde sie von dreien der Täter vergewaltigt. Die 13-Jährige konnte sich gegen ähnliche Übergriffe noch wehren.

Biberach: Gruppen-Vergewaltigung von 14-Jähriger - Mädchen in einer Garage u ...
Biberach: Gruppen-Vergewaltigung von 14-Jähriger - Mädchen in einer Garage unter Drogen gesetzt (Symbolbild)Foto-Quelle: Pixabay

Wie die Polizei Ulm aktuell berichtet, hatten sich die Mädchen für den Abend des 12. November (Dienstag) mit den Männern verabredet. An dem vereinbarten Treffpunkt wurden sie von drei der Verdächtigen mit dem Auto abgeholt und in eine Gemeinde im Kreis Biberach gefahren. Dort trafen in einer Garage zwei weitere Männer zu der Gruppe. Im weiteren Verlauf des Abends verabreichten die Täter der 14-Jährige zunächst mit Alkohol, dann auch weitere Rauschmittel, um sie wehrlos zu machen.

Dann vergewaltigten drei der Männer das Mädchen nach bisherigem Ermittlungsstand.

Die Polizei findet Alkohol und Drogen

Die 13-Jährige konnte durch ihre Gegenwehr entsprechende Übergriffe auf sie selbst verhindern. Als sich die Mädchen am kommenden Tag ihren Eltern anvertrauten, erstatteten diese umgehend Anzeige bei der Polizei. Durch die sofort eingeleiteten Ermittlungen konnten noch am Mittwoch die Identität der fünf Täter ermittelt und sowohl die Wohnungen, als auch die Garage durchsucht werden. Am Tatort fanden die Ermittler rund 180 Gramm Marihuana sowie Amphetamin, in den durchsuchten Wohnungen stießen sie auf weitere Drogen.

Die Hauptverdächtigen (19, 20 und 32) befinden sich inzwischen in Untersuchungshaft. Die beiden anderen Verdächtigen (27 und 34) blieben bis auf Weiteres auf freiem Fuß.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.