Idstein: Ehefrau an Weihnachten erstochen - Mann ließ sie danach im Hof lieg ...
Idstein: Ehefrau an Weihnachten erstochen - Mann ließ sie danach im Hof liegenFoto-Quelle: Pixabay (Symbolfoto)
Ehefrau an Weihnachten erstochen - Mann ließ sie danach im Hof liegen

Eine entsetzliche Bluttat ereignete sich am ersten Weihnachtsfeiertag, als der Streit eines Ehepaares eskalierte. Der 31-jährige Ehemann griff zum Messer und stach damit auf seine 26-jährige Frau ein. Nach begangener Tat ließ er die tödlich Verwundete in dem Innenhof liegen.

Wie die Polizei Wiesbaden aktuell meldet, ereignete sich der mutmaßliche Frauenmord am 1. Weihnachtsfeiertag in Idstein im südhessischen Rheingau-Taunus-Kreis. Gegen 15:00 Uhr hatte eine Anwohnerin in der Grunerstraße die Polizei alarmiert, weil sie Zeugin einer Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau wurde, bei der auch ein Messer zum Einsatz kam. Als die Beamten vor Ort eintrafen, war der Streit bereits beendet- er hatte einen tödlichen Ausgang genommen.

Um zu ermitteln, was die Zeugin beobachtet haben könnte, suchten die Beamten die Umgebung ab und fanden dabei den leblosen Körper der 26-jährigen Frau aus Afghanistan im Innenhof eines nahegelegenen Wohnhauses. Sie hatte tödliche Verletzungen erlitten. Der dringend tatverdächtige afghanische Ehemann wurde gegen 15.30 Uhr in seiner Wohnung in der Grunerstraße angetroffen und wurde festgenommen.

Was die Ursache des Streites gewesen war, ist bislang noch unbekannt. Der Tatverdächtige soll heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
der wird wie immer erst nervenklinik
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Durch die gezielte Zuwanderung wurde die Messerstecher Kultur salonfähig.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.