Bei Tierheim in Briefkasten gequetscht - Kampf um Hamster-Leben
Bei Tierheim in Briefkasten gequetscht - Kampf um Hamster-LebenFoto-Quelle: Tierheim Mainz
Bei Tierheim in Briefkasten gequetscht - Kampf um Hamster-Leben

Ein besonders gefühlloser Tierquäler entsorgte einen Hamster indem er ihn beim Tierheim durch einen Briefschlitz quetschte. Statt fröhlichen Weihnachten begann für die Mitarbeiter ein Kampf um Leben und Tod des kleinen "Miraculo", den sie mit allen Mitteln führten.

Nein, diese Presseerklärung ist alles andere als sachlich. In der Mitteilung des Tierheims Mainz ist klar zu erkennen, wie tief die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der entsetzlichen Tat getroffen sind, die sich genau einen Tag vor Heiligabend ereignet hat. Sie schreiben:

"Wir haben lange überlegt ob wir dieses Drama an den doch so fröhlichen und besinnlichen Feiertagen veröffentlichen sollen."

Immer wieder schlagen sich die starken Emotionen ihre Bahn in dem folgenden Text:

"ENTSETZEN, FASSUNGSLOSIGKEIT, purer HASS....."

"Hoffentlich bekommst „DU“ alles doppelt und dreifach zurück!"

"Ein „großes Danke “ an die empathielose Kreatur die unser Fest der Liebe völlig ruiniert hat."

Durch diesen engen Schlitz wurde Miraculo gepresst
Durch diesen engen Schlitz wurde Miraculo gepresstFoto-Quelle: Tierheim Mainz

Was war geschehen?

Am vergangenen Montag, den 23.12.2019, hatte ein Tierpfleger einen Hamster in einer Plastiktüte im Briefkasten gefunden. Weil das Büro an Sonntagen nicht besetzt ist, konnte nicht geklärt werden, wie lange der Kleine sich in dieser misslichen Lage befand.

So elend wurde Miraculo gefunden
So elend wurde Miraculo gefundenFoto-Quelle: Tierheim Mainz

Das Tier war völlig ausgekühlt und zu schwach um die Augen zu öffnen. Der Herzschlag war kaum noch auszumachen, aber ganz schwacher Atem. Das Team zögerte nicht lange, beschloss zu kämpfen:

"Wir haben sofort das gesamte Notfallprogramm durchgezogen um das kleine Leben zu retten. Wir haben den ganzen Tag um sein Leben gekämpft, von Infusionen bis Inkubator, wir haben gekämpft."

Der Kampf um Miraculos Leben
Der Kampf um Miraculos LebenFoto-Quelle: Tierheim Mainz

Und tatsächlich wurden die Bemühungen mit einem Erfolgserlebnis belohnt:

"Am Nachmittag hat er das erste mal die Augen geöffnet, der kleine „Miracolo“ (Übersetzung: Wunder) wollte LEBEN und hat mit uns gekämpft. Unser Zorn, Hass und Fassungslosigkeit waren erstmal zurück gestellt und wir alle glaubten jetzt an ein Weihnachtswunder... es war alles vorbereitet für eine 24h Versorgung."

Für kurze Zeit öffnete Miraculo wieder die Augen
Für kurze Zeit öffnete Miraculo wieder die AugenFoto-Quelle: Tierheim Mainz

Doch das Glück währte nicht lange. Der Hamster hatte beim Durchquetschen in den engen Briefkastenschlitz vermutlich Serienfrakturen erlitten. Letztlich konnte er nicht stabilisiert werden und verstarb am Montag-Abend:

"Wir haben so gekämpft und konnten ihm nicht mehr helfen. Das einzigste was wir für die kleine Seele noch tun konnten, war ihn in Würde und geliebt gehen zu lassen."

In guten Händen
In guten HändenFoto-Quelle: Tierheim Mainz

Zuletzt richtet das Tierheim-Team einen Appell an die Öffentlichkeit

  • Das Tierheim nimmt keine Abgabe-Gebühren, damit sowas nicht passiert.
  • Wenn man anonym abgeben will, dann bitte so, dass das Tier nicht darunter leiden muss, also in einer gefütterten Kiste o.ä..
  • Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Tierheim Mainz zu melden, damit diese Tat nicht ungesühnt bleibt.

"Liebe Community, bitte teilt den Post so oft es geht! Sowas darf es in Mainz nicht mehr geben !
❤️ RUN FREE kleiner Miracolo ❤️"

Das Tierheim-Team versuchte alles, um sein Leben  zu retten
Das Tierheim-Team versuchte alles, um sein Leben zu rettenFoto-Quelle: Tierheim Mainz

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.