Wie Fußball getreten: Katze (2) zu Tode gequält

Unbekannte haben im österreichischen Lackendorf (Burgenland) eine zweijährige Katze mutmaßlich zu Tode gequält. Den Verletzungen am Kadaver nach zu urteilen, könnte das Tier mehrfach getreten worden sein. Für Hinweise ist nun eine dreistellige Belohnung ausgesetzt worden.

Wie Fußball getreten: Katze (2) zu Tode gequält
Wie Fußball getreten: Katze (2) zu Tode gequältFoto-Quelle: Pixabay

Die kleine Katze hatte Besitzer Herbert K. vor zwei Jahren aus einem Tierheim zu sich geholt. "Am Anfang waren sie extrem scheu, nach und nach wurden sie aber zutraulicher und durfte seit einiger Zeit auch hinaus." Als "Nora" am Sonntag nicht mehr nach Hause kam, machte sich K. Sorgen.

"Ich habe die ganze Gegend abgesucht. Eine Mitarbeiterin des Vereins hat sie schließlich auf einem Feld hinter unserem Haus in Lackendorf gefunden", sagte er gegenüber der "Kronen-Zeitung". "Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was unsere Nora vor ihrem Tod durchmachen musste."

Um diejenigen zu finden, die das Tier zu Tode gequält haben sollen, hat Herbert K. nun eine dreistellige Belohnung ausgesetzt. Hinweise werden unter der (0664) 5209100 entgegengenommen.

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Das ist das Allerletzte, einem Tier sowas anzutun...welches qualvolle Leid musste Nora erdulden...was sind das nur für Menschen, sich einem wehrlosen Tier derart zu verhalten...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.