Trauer um Donna Summer: Die Hits der Disco-Queen
Trauer um Donna Summer: Die Hits der Disco-Queen
Trauer um Donna Summer: Die Hits der Disco-Queen

Donna Summers wurde am 31. Dezember 1948 in Massachusetts geboren. Ihre Karriere begann in Deutschland, wo sie den südtiroler Produzenten Giorgio Moroder kennenlernte. Zusammen schufen sie einige von Summers größten Hits, die perfekt das Lebensgefühl der Disco-Generation ausdrückten und zu Klassikern der elektronischen Musik wurden.

Donna Summer starb am 17. Mai 2012 im Alter von 63 Jahren an Lungenkrebs. Hier eine kurze Zusammenfassung ihrer größten Erfolge.

1968 "Wassermann"

Donna Summers Karriere begann als Ensemble-Mitgliedin der deutschen Version des Musicals "Hair". Während dieser Zeit lernte sie auch ihren Kollegen Helmuth Sommer kennen und lieben. 1973 heirateten die beiden. Die Ehe wurde zwar bereits zwei Jahre später geschieden, doch der Nachname Sommer, angliziert zu "Summer" sollte ihr ihr Leben lang bleiben.

1975 "Love to Love You Baby"

Die ursprüngliche Version von "Love to Love You Baby" dauerte 16:50 Minuten. Donna Summer sang das Lied auf dem Boden des abgedunkelten Studios liegend, während sie sich vorstellte Marilyn Monroe in einer Sexszene zu sein. Ihre stöhnenden Laute und der lasziv geflüsterte Text sorgte für einen Skandal bei der Veröffentlichung.

1977 "I Feel Love"

Im Gegensatz zu anderen Disco-Produktionen stammte bei "I Feel Love" alle Musik aus Synthesizern und nicht von einer Band. David Bowie erinnerte sich daran, wie ihm sein Kollege Brian Eno das Lied vorspielte: "Eines Tages in Berlin kam Eno herein gerannt und sagte: ´Ich habe den Sound der Zukunft gehört´. Er legt ´I Feel Love´ von Donna Summer auf. Er sagte: ´Das ist es. Such nicht weiter. Diese Single wird den Sound der Club-Musik für die die kommenden fünfzehn Jahre ändern.´ Was mehr oder weniger stimmte."

1979 "Hot Stuff"

1979 neigte sich die Disco-Ära bereits ihrem Ende zu. Bei "Hot Stuff", bei dem auch Harold Faltermeyer als Komponist mitwirkte, schlug Donna Summer rockigere Töne an, als bei ihren reinen Disco-Veröffentlichungen vorher. Das Lied erregte erneut internationale Aufmerksamkeit, als er in dem Film "The Full Monty" verwendet wurde. Dabei bewegen sich die Hauptdarsteller im Arbeitsamt zum Rhythmus des Liedes.

1983 "She Works Hard for the Money"


"She Works Hard for the Money" wurde Donna Summers größter Hit in den 1980er-Jahren. Die Sängerin hatte das Lied selbst mit geschrieben, das auf einer realen Begegnung mit einer Klofrau basierte. Der Text handelt von einer alleinerziehenden Mutter, die allein das Geld für ihre Familie auftreiben muss.

 

 

(Bild: Donna Summer 1978, Einzelbild aus Video))

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Summ, Summ.......
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Alexander Schiechel
R.I.P, Donna! Einer meiner Lieblingstitel: http://www.youtube.com/watch?v=aXjf78OLSrw
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.