So sorgt man in langen Beziehungen wieder für Frische
So sorgt man in langen Beziehungen wieder für Frische
So sorgt man in langen Beziehungen wieder für Frische

Wenn in einer langjährigen Beziehung innerlich kein Miteinander mehr vorhanden ist, Einfühlungsvermögen und Innigkeit fehlen und es keinen echten Austausch mehr gibt, verliert die Sexualität ihre Faszination. Egal wie raffiniert die Stellungen sind und wie geschickt die Finger auf der Haut tanzen – der Sex bleibt stumpf, ohne Leben, schmeckt wie welker Salat.

„Er will ja nur Sex“, denken die Frauen in diesen Beziehungen, fühlen sich noch einsamer und entfernen sich immer weiter von ihrem Partner. Schließlich machen sie ganz dicht, zumindest innerlich. Die einen halten aus und machen äußerlich weiter mit, werden innerlich aber immer verhärteter. Die anderen ziehen sich komplett vom Sex zurück, geben den Männern die Schuld, ertragen dazu noch deren Schuldvorwürfe.

„Sie will mich gar nicht mehr“, denken dann die Männer. Anstatt ihre Ängste und ihren Frust auszusprechen, gehen sie auf Konfrontation, auf körperliche Distanz oder die unterdrückten Gefühle schwelen in ihnen weiter. Wenn Männer auf Dauer „guten Sex“ wollen, dann dürfen sie im Bett nicht automatisiert einfach weitermachen wie bisher und ihre Triebe rücksichtslos ausleben. Sie müssen sich vielmehr mehr für ihre inneren Gefühle und für ihre seelischen Vorgänge öffnen. Sie müssen neugierig sein auf das, was ihr gesamtes Innenleben ausmacht.

Dazu braucht er sich nicht groß mit theoretischem Psycho- Kram zu beschäftigen. Wichtig ist es einerseits, in sich hineinzuhorchen, den eigenen Körper und die eigenen Gefühle wahrzunehmen. Dann ändert sich das Miteinander und es öffnet sich auch wieder die Körperlichkeit ganz neu. Für beide. Andererseits geht es auch darum, Gefühle wieder mehr zuzulassen und auch aktiv zu kommunizieren. Ohne Vorwürfe, sondern in liebevoller Annäherung an den Partner.

Was Frauen und Männer gerne hören


Denn Liebe und Erotik können Worte gut gebrauchen. Drücken Sie also aus, was Sie wirklich fühlen! Das Sprichwort „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ gilt nicht immer und Komplimente tun beiden gut. Aber Sie dürfen die Worte nicht einfach so dahinsagen. Drücken Sie aus, was Sie wirklich fühlen. Was man einander sagt, muss echt sein. Hier ein paar Vorschläge, die Sie aber auch individuell nach Herzenslust variieren können:

  • Von einem Partner wie dir habe ich schon immer geträumt.
  • Du bist für mich die schönste Frau/der attraktivste Mann der Welt.
  • Deine Figur macht mich richtig verrückt.
  • Du fühlst dich so gut an, ich kann gar nicht genug von dir bekommen.
  • Dein Po ist so sexy. Deine Brüste bringen mich um den Verstand. Deine Hände bringen mich auf herrliche Gedanken.

Leben Sie sich dabei aus! Sexuelles Empfinden ist individuell. Was Sie anspricht, dürfen Sie allein beurteilen. Die meisten Frauen brauchen das Gefühl von Nähe und Vertrautheit, bevor sie Lust auf körperliche Liebe bekommen. Um Frauen Geborgenheit zu geben und das Bedürfnis nach emotionaler Nähe zu stillen, gibt es eine einfache und wirkungsvolle Methode: Schenken Sie ihr Aufmerksamkeit. Auch Männern tut es gut, wenn sie sich wieder als Liebhaber wahrgenommen fühlen, nicht nur als Versorger.

Das ist sehr viel einfacher, als Sie vielleicht glauben.

Und so geht’s:
Konzentrieren Sie sich auf Ihre/n Partner/in! Geben Sie ihm/ihr das Gefühl der Einmaligkeit!
Vermitteln Sie Ihrem/r Partner/in, dass er/sie für Sie das Wichtigste auf der Welt ist – und sagen Sie ihm/ihr das auch!
Fragen Sie danach, was er/sie sich wünscht! Sorgen Sie dafür, dass er/sie sich wohlfühlt.
Auf Blickkontakt achten! Suchen Sie in Gesprächen immer wieder die Blicke Ihres/Ihrer Partner/in.
Das vermittelt Zuwendung.

106 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
hat noch jemand ne Idee für neuen Beruf ? Ich brauch ja keinen mehr, aber witzig find ich, mit was man alles heute Geld verdienen möchte. und auf was die Leute reinfallen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
ich lebe 64 Jahre mit dem selben Mann zusammen und er mit mir. Wir haben Höhen und Tiefen mit einander erlebt und gemeistert.und ich stimme ,,FO WI-GA zu, entweder.....oder, in guten und in schlechten Zeiten. Immer für einander da zu sein, das klappt.!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Meine Frau würde sich krank lachen , wenn ich ihr solchen Blödsinn erzählen würde . Besonders jetzt , nach 46 J. Ehe ....
wize.life-Nutzer
Lachen soll ja auch gut sein!!!!!
wize.life-Nutzer
Ist sogar sehr belebend , für eine " funktionierende " Beziehung .
wize.life-Nutzer
kann nix dazu sagen, ihr habt alle den A........ offen
wize.life-Nutzer
kann einfach nicht mitreden, weil ich solche Probleme nicht kenne
wize.life-Nutzer
fiel mir eben so ein, waren meine Gedanken, keine anderen Sorgen ? Gut , jedem das Seine
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Das Gegenteil von gut gemeint ist gut gemacht... Attraktivität hat nichts mit "tits and asses" zu tun...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Vermutlich hat dir Frau nicht halbwegs realisiert, dass sie hier vorwiegend für das Rentneralter schreibt.
"Dein Po ist so sexy.Deine Brüste bringen mich um den Verstand."
Der Satz ist bestimmt ein Renner bei 20-40 Jährige, aber mit 60 und Plus fällst du doch vor lachen aus dem Bett.
wize.life-Nutzer
Was soll das alles. Wenn eine Ehe nach 40 Jahren noch in Takt ist gilt nicht nur das äußere, sondern di innere Verbindung. In einem fortgeschrittenen Alter lassen beide nach . Ist das ein Grund sich anders zu verhalten??????
wize.life-Nutzer
Ja Edeltraud, darauf wollte ich hinaus. Für unsere Altersklasse gibt es andere Komplimente, die dann auch glaubhaft sind. Die von der Autorin vorgeschlagenen sind wirklich albern in unserem Alter. Das hat nichts mit "keine Lust mehr auf Sex" zu tun,Jutta, sondern mit einem reifen Partner. Wer diese Sprüche hier bei einer z.B. 60 jährigen abrattert, und noch dazu der langjährige (Ehe-)Partner ist....., und so naiv wäre zu glauben, das fache nun das heisse Feuer der Partnerin wieder an, der irrt sich gewaltig. So dumm sind Frauen nun auch wieder nicht auf so ein unrealistisches Geschmuse reinzufallen
wize.life-Nutzer
Und jetzt vergleiche mal das Kompliment von Deinem Mann mit den Vorschlägen der Autorin....
Ich schreibe jetzt doch wirklich nicht Chinesisch, es geht nicht darum ob Komplimente gemacht werden sollen, sondern darum welcher Natur sie sind;wie sie formuliert werden usw.
Von einem Mann passend in meiner Alterslage erwarte ich nicht so ein plumpes Gefasel wie es uns "Senioren" vorgeschlagen wurde. Das ist der springende Punkt.
wize.life-Nutzer
Ok Jutta, ich werfe den Lappen
wize.life-Nutzer
Man kann auch mit leichtem Sport etwas für die innere und außere Schönheit tun . Bin über 60 und bekomme häufig Kommplimente obwohl ich die eine oder andere Hormonrolle habe . Ich stehe einfach dazu und verbiege mich nicht .
wize.life-Nutzer
Jemanden schöne Dinge zu sagen, erfreut doch jeden Menschen. Wenn man Schönheit, in welcher Weise auch immer, erkennen kann darf und sollte man es auch sagen.
Macht es den Tag fröhlicher, wenn man ein Kompliment bekommen hat?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ja, Andreas sexy Po macht mich froh!!!!
wize.life-Nutzer
Hast du den schon irgendwo gesehen?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Und die Kommentare werden im nächsten Buch verarbeitet.
Oder was denkt ihr wofür der ganze Zinnober hier gemacht wird.
wize.life-Nutzer
Ich glaube oft, die "Experten" die anderen Ratschläge geben wollen, verarbeiten in den Ratschlägen ihr eigenes Leben.
wize.life-Nutzer
Möglich.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Och wie süß, Andrea Micus sagt uns wieder einmal wo's lang geht. Werde voll auf sie hören, denn ich wusste es ja gar nicht !! Zum kranklachen !!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
leute, wieder so eine Aufklärung für oma und opa ,nein danke.
wize.life-Nutzer
ich sehe das anders , wenn man im Kopf jung geblieben ist , sollte Mann/Frau dankbar für jede Art von Anregung und Lebensbereicherung DANKBAR sein............
wize.life-Nutzer
monika, gerade wenn man im kopf jung geblieben ist, gibt es in der heutigen zeit die möglich sich über jahre zu informieren, ohne die hilfe jemanden dankbar zu sein , wir sind ja keine fünfzehn und wirklich neues gibt es doch nicht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
ich vertehe immer nicht, warum die meisten hier auf solche Artikel so bösartig reagieren. Es gibt ganz bestimmt Leute, (gerade hier) die sich das durchlesen sollten. Ich jedenfalls kenne genug davon, die sich freuen würden, wenn ihr Partner oder Partnerin etwas von dem, was die Autorin rät, tun würde. Man muss sich nicht darüber lustig machen, denn keiner von uns ist doch hundertprozentig. Also lest das mal ganz entspannt und überlegt, ob man in eurer Beziehung nicht auch was verbessern kann.
wize.life-Nutzer
Sicher gibt es die auch, aber man sollte doch denen die es nicht wissen, die Chance geben, es hier zu lesen, was man besser machen kann.
wize.life-Nutzer
Das wäre ja zu schön um wahr zu sein. Bei SB ist nun mal alles möglich Lach
Hab einen schönen Tal liebe Ille
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
Ach ja, Ihr Lieben, es gibt Frauen und Männer die dem Partner einfach nichts Nettes sage können. Ich war 12 Jahre in einer Beziehung, da gab es keine lieben Worte von "ihm". Ich habe immer gesagt wie schlecht es mir damit geht. Er hatte es einfach zu Hause nicht gelernt. Ich habe mir alle Mühe gegeben, aber es kam nichts zurück. Reden mochte er überhaupt nicht darüber. Es war eine ziemlich lieblose Beziehung. Und dennoch habe ich es 12 Jahre ausgehalten. Ja, ausgehalten. Heute lebe ich allein und bin glücklich und zufrieden. Manchmal allerdings fehlt mir die Umarmung.
wize.life-Nutzer
Die Schweigsamkeit der Männer über Gefühle zu reden verärgert mich auch immer wieder. Warum fällt es uns Frauen leichter, das soll mir mal einer erklären. Insofern begrüße ich diesen Artikel und habe mich darin auch selbst empfunden und verstanden gefühlt.
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
Es reicht nicht immer wieder das selbe zu hören, wie "ich liebe Dich" oder "weißt Du eigentlich, wie lieb ich Dich habe", das wirkt wie auswendig gelernt. Insofern stimmt der Artikel, dass man mehr die tief innenliegenden Gefühle mal versuchen sollte ehrlich und mit einer anderen Wortwahl zu beschreiben, stimmt's ? So dass Frau / Mann mal wieder ein "a-ha-Erlebnis" verbuchen und sich damit reflektieren kann.
wize.life-Nutzer
Marita... vielleicht sind die Gefühle bei Männern anders gelagert und das Mütter mit den Söhnen anders umgehen wie mit Töchtern. Oder ist es nicht eher so, dass Männer von Natur aus Gefühlsloser sind?
wize.life-Nutzer
Die Wortwahl im Umgang miteinander ist die entscheidene Frage für mich.
wize.life-Nutzer
Wenn ich Mann wäre und wüsste um mein Manko, dass mir nichts besonderes einfällt oder als Mann meinen würde, sie weiß doch, dass ich sie liebe - sich damit herausredet, empfinde ich als Frau als Vernachlässigung und Bequemlichkeit. Man kann sich über Literatur oder auch über Songtexte mitteilen. Ist dann zwar nicht "Marke Eigenbau", aber es vermittelt ein Interesse, den Alltagstrott zu verlassen. Diese ersten Gehversuche würden aber hoch angerechnet !!!
wize.life-Nutzer
Lernen kann der Mann wie auch die Frau, nur Gefühle in Worte zufassen ist bei Männern nicht so leicht wie bei einer Frau.
wize.life-Nutzer
Das Gleiche erlebe ich gerade mit meinem Partner, den ich jetzt 9 Monate kenne. Ich habe mir ein tolles Miteinander erhofft, habe aber nun nach vielen Gesprächen resigniert. Er kann einfach seine Gefühle nicht äußern. Dabei glaube ich , dass er sie für mich hat. Lange Gespräche haben nun dazu geführt, dass wir uns nur noch am Wochenende treffen ohne jegliche Erwartungshaltungen. Eigentlich ist er der Mann, den sich jede Frau erträumt, ehrlich, zuverlässig, fleissig . Doch schon bei seiner verstorbenen Frau konnte er nie "Ich liebe dich" sagen. sie hatte es auch nie von ihm verlangt. Vielleicht sollte ich meine Jungmädchenträume langsam aufgeben und mich mit der Realität anfreunden. Lach
wize.life-Nutzer
Auch hier wieder meine Einstellung zu diesem Thema. Wie gehen Mütter mit ihren Söhnen und Töchtern um. Wie werden Söhne und Töchter geprägt??? Fragen über Fragen????????
wize.life-Nutzer
Nach meiner Erfahrung verehren Mütter ihre Söhne. Sie haben sogar noch die Hand darauf, wenn die Söhne ein Mädchen kennen lernen. Diese wird es immer schwer haben, vor der Mutter zu bestehen. Bei der Tochter ist das anders. sie wird wie eine Freundin behandelt.
Aber meinst du, die Unfähigkeit Gefühle zu zeigen, liegt in der Erziehung begründet Hans-Ulrich?
wize.life-Nutzer
Schau dir mal die Erziehung der Kinder vor 100Jahren, vor 50 Jahren und die von Heute an. Dazu kommt noch eins, was Heute keiner/keine wahr haben will. Männer sind schon immer Jäger und Krieger gewesen und das kann nicht von Heut auf Morgen geändert werden.
wize.life-Nutzer
Ja ist schon richtig, aber warum konnten sie auch als Jäger oder Krieger keine Gefühle zeigen
wize.life-Nutzer
Ille mach Dir nichts draus, es geben soooo viele Männer die Waschweiber sind.....grins
wize.life-Nutzer
Ja Diet Mar ich glaube fast, darin liegt das Problem. Ein richtiger Junge darf nicht weinen. Bloss keine Gefühl zeigen.
Und darunter müssen dann die Frauen leiden.
wize.life-Nutzer
und wer hat die Männer so verzogen....
wize.life-Nutzer
Natürlich die Mütter, also die Frauen
wize.life-Nutzer
Siehst Du.... Ihr Frauen verlangt von den Männern das, was Ihr Ihnen selber nicht bei bringt....
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
ich habe nicht behaubtet das Du Illelein ein Waschweib bist. Das bezog sich NUR auf viele Männer heutzutage...und aus Deinen Zeilen lese ich, dass Deine Mutter als erstes einen Jungen haben wollte. Daraus schließe ich, dass die Jungen verwöhnt worden sind. Das sind auch die Männer Heute, wo man Weicheier zu sagen kann........Auaaaaaaaa jetzt bekomme ich von den Männern aber Schläge.....grins
wize.life-Nutzer
Meine Mutter hat "ihren Sohnemann" als ersten in die Wanne gesetzt, danach durften wir Schwestern erst in seine Brühe, das vergesse ich nie !
wize.life-Nutzer
Es geben noch viele Kulturen wo das Männliche Geschlecht bevorzugt wird. Mir hat es als Erster nichts gebracht. Meine Geschwister die 12&14Jahre später kamen wurden verwöhnt.
Beispiel: Bildung.....
wize.life-Nutzer
Ja hier sammeln sich die Anekdoten der Baby-Boomer-Generation, stimmt's ?
wize.life-Nutzer
das habe ich nicht verstanden....
wize.life-Nutzer
Die End-Fünfziger- und bis Mitte der 60-er-Jahre-Generation nennt man salopp die Baby-Boomer. Das ist Dir nicht bekannt ?
wize.life-Nutzer
das sagt mir nichts, was Du damit sagen möchtest.
wize.life-Nutzer
Das kannte ich auch noch nicht.
wize.life-Nutzer
ich gehöre dann nicht dazu . Ich bin Jahrgang 1943
wize.life-Nutzer
ich auch nicht... bin Jahrgang 46
wize.life-Nutzer
Das sind dann unsere Kinder Grins
wize.life-Nutzer
jauuuuuuu
wize.life-Nutzer
Also hört dieses Problem auch bei unseren Nachkommen nicht auf
wize.life-Nutzer
Ich bin Baujahr 1958 und gehöre dieser Gruppierung an. Der Begriff "Baby-Boomer - die demnächst in die Rente kommen" fällt aber seitens der Politiker immer häufiger. Wenn Ihr es demnächst mal hören solltet, so wisst Ihr über mich dann Bescheid, o.k. ??
wize.life-Nutzer
Ja...über Dich und viele Andere und die danach noch kommen.....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.