Im Parkbad nahm die Tat ihren Ausgangspunkt
Im Parkbad nahm die Tat ihren Ausgangspunkt
8 Jugendliche missbrauchen Mädchen (13): "Sie sind über das Mädchen hergefallen"

Eine schreckliche Tat ereignete sich bereits vor mehreren Wochen in Velbert. Um das Opfer zu schützen, wurde die Vergewaltigung zunächst nicht bekannt gegeben.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hat sich das brutale Verbrechen im April 2018 ereignet, wie der WDR nun berichtet.

In einem Wald nahe dem Parkbad haben demnach acht Jugendliche ein Mädchen im Alter von 13 Jahren missbraucht. Die Täter waren zwischen 14 und 16 Jahren alt. Der Vorwurf lautet, dass zwei Jugendliche das Mädchen missbrauchten und die anderen zusahen oder mit dem Handy filmten.


"Sie sind, man muss es so sagen, über das Mädchen hergefallen", sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft über die mutmaßlichen Täter zu RTL. Die Beweislage sei vergleichsweise eindeutig. "Die Gruppe hat die Tat mit einem Handy gefilmt."

Nach der Vergewaltigung sei das Mädchen durch den Wald gezerrt wurden, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft dem WDR. Erst eine Passantin konnte die 13-Jährige retten.

Sechs der Tatverdächtigen befinden sich dem Bericht zufolge in Untersuchungshaft, zwei seien auf der Flucht. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich den Angaben nach um EU-Ausländer.

4 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ich glaube unsere "lieben" Politiker sollten langsam Mal in die Hufe kommen, und tätig werden,! Es war doch von vorne herein klar, wenn soviele allein reisende Männer Deutschland bevölkern, dass unsere Mädchen Freiwild sind, da ja viele davon aus Länder kommen, wo Frauen Minderwertig sind! Wann wachen unserer Politiker endlich aus ihrem Bundestagsschlafauf??????
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Andere Medien schreiben, dass Personen mit beziehungen zu Bulgarien im Verdacht stehen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Das ganze Pack muss raus. Man ist nirgends mehr sicher. Weder im hellem noch im dunkeln. Deutschland geht unter.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
das schlimme auch hier wieder die Täter sind jugendlich .....der erste Bonus , sie unterlagen einem Gruppenzwang ....der zweite Bonus Sie kommen aus einem sozial schwachen Umfeld der dritte Bonus,..... da kann man doch schonmal mit einem ehrblichen Strafnachlass rechnen. Stellt man dann fest das noch ein paar ungünstige Kindheitserlebnissse zu konstruieren sind hat, sich für die betreffenden einen Bestrafung schon fast erledigt ! Da sollte das Mädchen aufpassen das ihr keine Mitschuld zugerechnet wird . Verwarnungen ,ein paar Sozialstunden werden wohl alles sein was die erwartet ! Für mich wieder einma Anlass über dieses "Jugendstrafrecht" nachzudenen ! Strafmündigkeit sollte ab 10 Jahre einsetzen . Das ist ein Alter da die schon begriffn haben was sich gehört und was nicht und ab wann sie sich in Strafrechtlich relevanten Bereichen befinden. Alles Andere ist Schwachsinn und fällt den einshlägigeg Behöreden in immer stärkeren Maße aucf die Füße . Inzwischen ist es soweit, das dieses Klientel Kinder unter 14 bewußt für Straftaten einsetzt weil die nicht bestraft werden können
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.