100-Jährige von Unbekanntem auf Straße überfallen - Polizei sucht Zeugen

In früheren Zeiten wurde Ganoven so etwas wie Gaunerehre unterstellte. Sollte es tatsächlich je eine solche Art der Ehre gegeben haben, dann wurde sie in diesem besonders ekelhaften Fall mit Füßen getreten. In Bochum-Wattenscheid hat ein Unbekannter eine knapp 100 Jahre alte Frau überfallen und dabei leicht verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Wattenscheid: Knapp 100-Jährige von Unbekanntem beraubt
Wattenscheid: Knapp 100-Jährige von Unbekanntem beraubtFoto-Quelle: News5 (Symbolfoto)

Selbst die Beamten, die für gewöhnlich eher nüchtern schildern, schreiben in ihrer Pressemitteilung vom Freitag über die räuberische Attacke vom Vortag: "Man mag es kaum glauben."

Die betagte Frau hatte am Donnerstagnachmittag in der Wattenscheider Innenstadt zunächst ein Eiscafe besucht und anschließend ihre Einkäufe in einem nahen Supermarkt erledigt. Auf dem Heimweg wurde sie dann an der Marienstraße gegen 18.45 Uhr Opfer eines Straßenräubers. Der Unbekannte entriss der Seniorin die Handtasche und flüchtete in Richtung Vorstadtstraße. Die Handtasche wurde später ohne Bargeld gefunden.

Die Frau, die sich beim Versuch, sich zu wehren leicht verletzte, wollte sich nicht in ärztliche Behandlung begeben. Sie gab der Polizei gegenüber an, dass ihr der spätere Räuber bereits am Eiscafe und im Supermarkt aufgefallen sei.

Beschreibung:

  • 1,75 Meter groß
  • dunkle, kurze Haare
  • südländisches Aussehen
  • bekleidet mit heller Hose und hellem Pulli mit Kapuze

Das Wattenscheider Regionalkommissariat (KK 34) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 02327/963-8405 (0234/909-4441 außerhalb der Geschäftszeit) um Täter- und Zeugenhinweise.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.