► Video
Warum quälen Menschen Tiere? Ursachen oft in der eigenen Vergangenheit!

Tierquäler ist nicht gleich Tierquäler - Eine Psychologin erklärt, welche Typen man unterscheidet, worin die Ursachen der Empathielosigkeit liegen und wie man mit Misshandlern umgehen sollte. Die Ursachen liegen dabei häufig in der Kindheit...

Warum quälen Menschen Tiere?
Warum quälen Menschen Tiere?

Immer wieder lesen wir über schlimme Misshandlungen von Tieren. Gerade auf Facbeook und Co. kursieren Meldungen über gequälte Katzen, Hunde oder Eichhörnchen. Und immer wieder stehen wir als traurige Leser am Ende des Textes mit einer Frage da: WARUM?

19 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Was kaum einer weiß, sind Menschen nicht gleich Menschen, die eigentlich als Hüter der,Erde, mit Fauna und Flora vorgesehen war...
Es gibt leider viele “Menschen“ die seelenlos sind, u.a. Reptiolide, die absolut keine Empathie, Liebe, Mitgefühl fühlen können....!
Leider ist das KEIN Scherz und das ist die Antwort, warum.es Tierquäler gibt... aber nicht nur Tierquäler....😢
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Man kann meiner Meinung nach auch Parallelen ziehen zu Hobbyjägern/innen. Auch die sind krank und emphatielos und müssten behandelt werden und es werden immer mehr. Da es sicher nicht genug Psychologen gibt, sollte man das Strafmaß für Tierquäler drastisch erhöhen und die Hobbyjagd verbieten, um die Schwächsten auf unserem Planeten lebenden Individuen zu schützen! Man sollte auch im Kindergarten und der Grundschule eine Naturstunde vorsehen. Aber es gibt ja zu wenig Lehrer, also wird das auch nichts! Für mich ist unsere Gesellschaft krank, leider in vieler Hinsicht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ja es wird immer eine Entschuldigung gesucht und immer hatten sie eine schlechte Kindheit,kann ich nicht mehr hören.Es gibt einfach Sadisten
wize.life-Nutzer
Für mich auch keine Entschuldigungen, es ist und bleibt der Charakter. Sich an schwächeren Lebewesen auszulassen, ist einfach nur übelst!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
....vielleicht weil der Mensch eine Bestie ist. Der eine hat sich im Griff und lässt solche abnormen Gedanken gar nicht zu.
Der andere erstickt solche schreckliche Gedanke im Kopfe und einige wenige geben ihren Dämonen Raum und führen die Tat durch. Wenn dann so was passiert ist es schrecklich und nicht nachvollziebar.
Aber mal ganz ehrlich: Wo ist der Unterschied ob jemand ein Tier quält, seine Kinder und Frau schlägt, Frauen vergewaltigt oder gar jemanden tötet.....sind wir nicht alle etwas daran schuld dass unsere Mitmenschen derart aus den Fugen geraten.
Wenn wir doch öfters mal stehen bleiben, hinschauen und handeln würden, dann würde doch sicherlich nicht ganz so viel Grausames auf dieser Welt passieren.
wize.life-Nutzer
das nennt man Zivilcourage, liebe Elisabeth. Absolute Mangelerscheinung in unserer Gesellschaft. Mir hat man auch schon Schläge angedroht, weil ich nicht schweigen kann, wenn ich so etwas sehe, natürlich auch bei Kindern.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Warum ? Weil Menschen die größten Bestien sind !!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Das ist trotzdem, keine Entschuldigung - ein Tier so zu quälen. Egal, welche Vergangenheit oder welche psychische Erkrankungen der Besitzer des Tieres hat😡😠✊👊.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
wize.life-Nutzer
Nicht nur Tiere auch Kinder und Wohnsitzlose,die schwächsten Glieder unserer Gesellschaft die sich nicht wehren können ! 🙈😡
wize.life-Nutzer
da hast du recht, lieber Christoph, nur dass Tiere überhaupt gar keine Lobby haben, nur die Tierschützer, welche vom Staat kriminalisiert werden, weil sie die Wahrheit vor allem in der Nutztierindustrie( bei dem Wort allein sträuben sich mir die Nackenhaare)aufdecken.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Hallo Andreas, ich stimme dir in dem Punkt zu, das es vermessen ist, einfach zu behaupten, es läge an der Vergangenheit. Da spielen viele Faktoren wohl eine Rolle! Ich bin als Kind oft geschlagen worden und habe auch gesehen, wie meine Mutter geschlagen wurde. Ich habe auch gesehen wie mal ein Tier gequält wurde. Trotzdem quäle ich keine Kinder, oder vielleicht gerade darum? Ich schlage auch keine Kinder. Quäle keine Tiere oder Menschen. Habe selbst 4 Haustiere, das ist schon grenzwertig viel. Meine 3 Kinder sind erwachsen und haben ihr Leben im Griff. Gott sei Dank! Ich verabscheue jegliche Art von Gewalt und Krieg. Mit 17 Jahren bin ich auf der Straße dazwischen gegangen, als ein Mann seinen Schäferhund mit der Leine schlug. Auf einer Veranstaltung habe ich in einem Kreis von Jugendlichen, die einen, der auf der Straße lag, traten, spontan den am Kragen festgehalten, der zutreten wollte. Das ging automatisch, weil ich so eine Wut bekomme, wenn ich das sehe, das ich eingreife. Es war gefährlich, sie hätten mich auch schlagen können. Zum Glück kam dann ein Mann vom Wachdienst. Nachgedacht habe ich in dem Moment nicht. Wenn wir alle uns so verhalten, dann gebe es vielleicht weniger Gewalt und Quälerei, zumindest in unserem Umfeld.
Und Petitionen unterschreiben gegen Massentierhaltung etc. hilft vielleicht auch.
Und viel Geduld, weil alles leider lange dauert. Habe heute im TV gehört, das 14.000 Frauen jährlich in häuslicher Gewalt umgebracht werden. Unvorstellbar grausam dieses Quälen. Beim Lesen merkst du sicher, das ich da keinen Unterschied zwischen Tier und Mensch mache. Den gibt es für mich nicht! Lebewesen empfinden Schmerzen! Lieber Gruß von Kerstin
wize.life-Nutzer
nicht gebe, sondern gäbe, sorry
wize.life-Nutzer
Liebe Kerstin, aber nicht jeder Mensch ist wie Sie, es gibt auch angeborene Dispositionen bei Menschen, zum Beispiel Borderline Persönlichkeitsstörung, die haben eine sehr niedrige Reizschwelle und dürfen sich auf gar keinen Fall mit irgendwas überfordern, sonst kann das Böse enden, nicht unbedingt in Tierquälerei, die reagieren sich meistens an anderen Menschen ab und dazu noch an stärkeren als sie selbst, den schwächeren stehen sie immer bei. Anders sieht es bei Psychopathen aus, die haben kein Mitgefühl für andere auch sehr krank
wize.life-Nutzer
Ja, bis auf Eier, die ich beim Bauern im Ort hole, und da laufen die Hühner frei rum. Hafermilch ist total lecker. Usw.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.