So haben sich Spielautomaten im Online-Zeitalter entwickelt

In fast jedem Land auf dem Globus sind Spielautomaten anzutreffen, ob in Kneipen, Spielhallen oder Casinos.

So haben sich Spielautomaten im Online-Zeitalter entwickelt
So haben sich Spielautomaten im Online-Zeitalter entwickeltFoto-Quelle: Bild von Igor Ovsyannykov auf Pixabay

Der Erfinder des einarmigen Banditen würde ganz schön staunen, wenn er auf einmal im 21. Jahrhundert aufwachen würde. Seine Erfindung hat sich im wahrsten Sinne des Wortes auf der ganzen Welt verbreitet. In fast jedem Land auf dem Globus sind Spielautomaten anzutreffen, ob in Kneipen, Spielhallen oder Casinos. Es wird geschätzt, dass weltweit bis zu sieben Millionen Spielautomaten im Einsatz sind, davon rund 240.000 in Deutschland. Und nicht nur das: Seit ihrer Anfangszeit Ende des 19. Jahrhunderts haben Spielautomaten sich rasant weiterentwickelt.

Die Anfänge

Die ersten Geräte kamen noch ohne einen Stromanschluss aus und wurden über einen seitlichen Hebel bedient, der ihren Mechanismus in Gang setzte. Bald kamen die ersten elektrischen Geräte auf, in deren Inneren sich immer noch Walzen mit den verschiedenen Glückssymbolen drehten. In den 1970er Jahren kamen die ersten Video-Slots auf, die keinerlei mechanischen Elemente mehr enthielten. Während im Hintergrund ein Computerprogramm arbeitete, huschten bunte Symbole über den Bildschirm. Diese Neuerungen trugen dazu bei, dass Spielautomaten bald zu den beliebtesten Aktivitäten in vielen Casinos gehörten. Ganze Säle, in denen Reihe auf Reihe von Spielautomaten folgt, gehören seit dieser Zeit zum Bild einer typischen Spielbank.

Der Siegeszug der digitalen Spielautomaten

Einen zusätzlichen Beliebtheitsschub erhielten sie durch die zunehmende Verbreitung von Online Casinos. Seit Anfang der Nullerjahre haben solche Webseiten in vielen Ländern neue Zielgruppen für Casinospiele erschlossen. Anfangs waren es vor allem Roulette oder Pokerspiele, die im Fokus der Online Casinos standen. Aber schon bald entdeckten die Nutzer digitale Spielautomaten für sich. Mit ihren bunten und vielfältigen Themen passten sie perfekt zur Individualisierungskultur des 21. Jahrhunderts. Da mittlerweile auch die Spielautomaten in Gaststätten und Spielbanken digital funktionieren, hielt sich der Aufwand für die Entwicklung von Online-Spielen in Grenzen. Heutzutage können beliebte Spiele wie Book of Dead sowohl an Spielautomaten in der echten Welt als auch im Internet gespielt werden. Allerdings haben die Online-Angebote eindeutig die Nase vorne. Denn einen Book of Dead Casino Bonus gibt es für Spieler nur im Internet. Freispiele oder Startguthaben für Neukunden machen Online-Spiele zu einem deutlich günstigeren Vergnügen.

Beliebte Themen für Spielautomaten


Nicht nur die Technik, auch die Themen von Spielautomaten haben sich im Laufe der Zeit verändert. Die ersten Geräte basierten noch auf Spielkarten und hatten daher Symbole wie Herz, Karo oder Pik. Schon bald etablierten sich auch Früchte wie Kirschen, Pflaumen oder Orangen auf den Walzen, weshalb Spielautomaten manchmal auch als Früchtemaschinen bezeichnet wurden. Noch heute gibt es viele Spielautomaten, die nostalgische Anspielungen auf diese Frühzeit enthalten. Insgesamt ist das Themenportfolio mit der Einführung der digitalen Geräte aber deutlich bunter geworden. Auf moderne Geräte ist in der Regel nicht nur ein Spiel, sondern eine Auswahl von Titeln aufgespielt. Ein besonders beliebtes Thema ist das alte Ägypten, das mit seinen mythischen Artefakten eine reichhaltige Auswahl von Symbolen bietet. Überhaupt sind alte Zivilisationen, ob aus dem antiken China, Südamerika oder Griechenland ein Dauerbrenner. Auch die irische Mythologie mit Leprechauns, Regenbogen und vierblättrigen Kleeblättern hat schon viele Spielautomaten inspiriert. Andere Themen sind beispielsweise Fußball, das Oktoberfest, verschiedene Tiere oder auch Aliens – im Grunde genommen kommt eigentlich alles als Thema für digitale Spielautomaten in Frage.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.