Die Fotowand – eine kurze Handreichung
Mona Lisa mal zwölf
Mona Lisa mal zwölfFoto-Quelle: Victor Victori unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Die Fotowand ist der zentrale Bereich, um bei wize.life Bilder einzustellen. Sie wird rege genutzt und täglich werden hier spannende und amüsante Bilder veröffentlicht.

Hobby-Fotografen können hier ihre Aufnahmen einstellen und sich mit anderen Nutzern austauschen.

Hier eine kurze Handreichung für die größte Aufmerksamkeit.

Hände weg von fremdem Material

Im Internet gibt es Plattformen, die Bilder anbieten, die man unter Nennung der Quelle auch an anderen Stellen benutzen kann. Die besten Erfahrungen haben wir mit pixelio.de und den Wikimedia Commons gemacht. Diese Bilder sind gut geeignet, um Beiträge oder Hilfsprojekte zu illustrieren. Für die Fotowand, die für Hobby-Fotografen gedacht ist, sind solche Bilder aber nicht geeignet.

Ähnlich ist das bei Postkarten oder ähnlichen Werken, deren Urheberrecht bereits abgelaufen ist. Wenn ein Bild nur eine Reproduktion ist (z.B. Scan), dann ist das kein eigenes Werk und nicht zulässig. Wenn man die Postkarte aber in Szene setzt, man lehnt sie z.B. an eine Tasse auf dem Frühstückstisch, dann ist es nur ein Bildelement und die Aufnahme ein neues, eigenes Werk.

Daneben gibt es auch lustige Fundstücke aus dem Internet mit obskuren Quellen, die in Profilen auf anderen sozialen Netzwerken geteilt werden. Zum Teil auch mit der Aufforderung, sie weiter zu verbreiten. Aber Vorsicht: Oft besitzen die Anbieter nicht das Urheberrecht an den ursprünglichen Aufnahmen. Solche Bilder sind nicht geeignet für die Foto-Wand.

Verschlagworten und Verorten

Laden Sie nur Bilder hoch, die Sie auch selbst erstellt haben. Um diese mit zusätzlichen Informationen zu versehen, gibt es auf der Fotowand die Möglichkeit, weitere Angaben zu machen und die Bilder so auch an anderen Stellen bei wize.life sichtbar zu machen. Klicken Sie nach dem Hochladen auf die Funktion „Weitere Angaben zum Foto einblenden“.

Zum Einen kann man hier Bildern noch zusätzliche Schlagworte zuweisen. Das sollten Stichwörter sein, die das Gezeigte oder die beim Fotografieren angewandte Technik beschreiben. Das Bild erscheint dann auch auf den entsprechenden Schlagwortseiten.

Zum Anderen kann man das Bild dem Ort zuweisen, an dem das Bild aufgenommen wurde. Geben Sie einfach die Postleitzahl oder den Ort ein, das System sollte ihnen dann eine Verortung vorschlagen, die Sie dann nur anklicken müssen. Wenn Sie das Bild anlicken, können Sie sich nach einem weiteren Klick auf Bearbeiten auch als Urheber des Bildes eintragen.

Weitere interessante Seiten zum Thema