Was Frauen wirklich denken: Sind Schutzengel Glaubenssache oder doch Wirklic ...
Was Frauen wirklich denken: Sind Schutzengel Glaubenssache oder doch Wirklichkeit?Foto-Quelle: UMB-O - www.Fotolia.com
Was Frauen wirklich denken: Sind Schutzengel Glaubenssache oder doch Wirklichkeit?

Gerade noch Glück gehabt, fast wäre man in ein Auto gelaufen, irgendetwas hat einen zurückgehalten. Beinahe wäre ... Eine Sekunde später ... So beginnen viele Erzählungen und Erfahrungen, in denen uns etwas passiert wäre, wenn nicht... Ja, was war es denn, dieses kleine Momentchen, das uns zurückgehalten hat? War es nur Glück? Zufall? Intuition? Lediglich der 6. oder 7. Sinn? Oder war da ein kleiner Engel, unser Schutzengel im Spiel und hat seine Hand über uns gehalten?

Für Kinder sind Schutzengel so real und wirklich wie eine Puppe. Und für uns Erwachsene?


Eine Forsa-Umfrage für das Magazin "Geo" ergab, dass 64 Prozent der Deutschen an die Existenz Gottes glauben, 66 Prozent - also noch zwei Prozent mehr - sind überzeugt, dass es Schutzengel gibt. Als Mittler zwischen Gott und den Menschen nehmen Engel seit jeher in Religionen wie auch in der Mystik eine bedeutende Rolle ein. Innerhalb der Engel-Hierarchie stehen uns Menschen die Schutzengel am nächsten. Sie geleiten uns auf unseren Wegen, schützen uns vor Gefahren und sind immer da.

Wer sich seinen Kinderglauben an Schutzengel bewahrt, kommt oft leichter durch die kleinen und großen Gefahren des Lebens. Dies mutmaßt nicht nur Anselm Grün. Wie andere Engelsforscher sind Engel unabhängig von Religion und Konfession unsere kleine Mystik für den Alltag.

Ob es sie wirklich gibt?


Der Disput über die Existenz von Engel, Schutzengeln und anderen Himmelswesen ist so alt wie die Diskussion, ob es Gott gibt oder nicht. Sind sie nun eine himmlische Erfindung oder nur eine Erfindung von und für uns Menschen, weil wir ohne ein "Oben" nicht auskommen?

Nun, ich glaube, sie gehören wie Gott in das Reich des Glaubens und der persönlichen Erfahrung. Ich selbst hatte einige Male im Leben dieses Gefühl, dass da ein Schutzengel, vielleicht sogar mein ganz persönlicher seine Hand dazwischen gehalten hat. Das war dann keine Situation, wo man sagt: Glück gehabt. Da war etwas Anderes spürbar. So als würde ich die Nähe eines lieben Menschen spüren.

Gestern auch wieder. Und da musste ich an eine Legende denken, die mir eine Freundin schenkte. Der Verfasser ist nicht bekannt und bleibt deshalb unbenannt, wenn ich seine Erzählung zitiere. Und ich hoffe, er freut sich darüber, wenn er sich hier wieder findet:

"Mein Schutzengel ist mir einmal in einer Vision erschienen. Er zeigte mir mein Leben von Beginn an, bis zum jetzigen Moment...


Wir wanderten Hand in Hand, gemeinsam den Strand des Lebens entlang. Im Sand waren immer zwei Paar Fußspuren zu sehen. Links die Meine und parallel rechts davon, wie es sich für einen Schutzengel gehört, die Seine. Bis zu dem Moment in meinem Leben, wo es mir wirklich schlecht ergangen ist. Da konnte ich nur noch eine Spur im Sand entdecken.

Ich war sehr entrüstet und fragte meinen Schutzengel: Was ist denn aus deinem Versprechen geworden, mich ein Leben lang treu zu begleiten? Wann immer es mir gut ging, waren zwei Spuren zu sehen und in schlechten Zeiten, wo ich dich dringend gebraucht hätte, war nur eine Spur im Sand.
Darauf meinte mein Schutzengel: Ich habe mein Versprechen gehalten. Wann immer es dir gut ging, konntest du zwei Spuren entdecken. Da war links die Deine und parallel rechts davon die Meine. Und in schlechten Zeiten, wo du nur eine Spur entdecken konntest, da war es Meine. Da habe ich dich getragen.“

Und Sie? Woran glauben Sie?

58 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ja, es gibt Schutzengel. Ohne würde das Leben vieler wohl ganz anders verlaufen sein.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
ich glaube an Engel und meinen Schutzengel ohne ihre Hilfe könnte ich nicht leben ich brauche sie so wie die Luft zum Atmen und bin sehr dankbar für ihre Hilfe und Schutz kann ich nur empfehlen etwas besseres gibt es nicht ich finde für alles Dankbar zu sein ist wichtig es ist nicht alles selbstverständlich wir haben so ein Glück das wir in Deutschland
leben dürfen es ist nicht alles pefekt nichts ist perfekt aber im vergleich zu anderen geht es uns doch gut ein grund dankbar zu sein finde ich
wize.life-Nutzer
Prima Maria Giama
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Natürlich gibt es sie.
Gila es ist so schade, dass du nicht daran glaubst. Sie warten nur, dass man sie ruft.
wize.life-Nutzer
Brigitte, wir haben doch "Standby" Engel
wize.life-Nutzer
Gitte, meiner wartet ja nicht, bis ich von der Treppe stürze und fängt mich auf, sondern läßt mich den Huf dreifach brechen. Wo war er da?
wize.life-Nutzer
Wenn du dich dagegen wehrst und standhaft behauptest, dass es ihn nicht gibt, warum soll er sich dann um dich
kümmern?
wize.life-Nutzer
Ach Gitte, du kennst mich doch. Bin einfach ein realistischer Mensch.
wize.life-Nutzer
Nein du bist nicht immer realistisch. Nur leider bist du an verkehrten Ecken unrealistisch
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
Nun weine man nicht. Irgend einen Fehler musst du ja auch haben.
wize.life-Nutzer
Da findest du bestimmt noch mehr, Gitte
wize.life-Nutzer
Ich suche ja nicht. Ich mag dich so wie du bist mit deinen Vorzügen und deinen kleinen Fehlern.
wize.life-Nutzer
Das hast du aber lieb gesagt.
wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer
Ja, vielleicht, Hans.Ich hab nix dagegen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Ich glaube nicht, auch nicht an Schutzengel, gäbe es sie, würden nicht Millionen Kinder an Hunger sterben, nicht einer Mutter ihr gerade geborenes Kind genommen, nicht Kinder von ihren Eltern missbraucht werden, nicht Pfarrer Unzucht treiben und tausend Beispiele mehr.
wize.life-Nutzer
..... was alles in der Verantwortung von Menschen liegt! Der Nachteil des freien Willens......
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Engel sind Wirklichkeit,meine Mutter war zu Lebzeiten ein Engel,habe es leider nicht erkannt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
wize.life-Nutzer
schade für dich,aber meine Tochter siehts leider bei mir auch nicht
wize.life-Nutzer
Schenkt Blumen im Leben solange es geht,denn auf den Gräbern,da blühn sie zu spät...............mein Motto
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Schutzengel gibt es sicherlich in der Form. Und hier gibts am Anfang einen sehr lustigen Trailer zu dem Thema:
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Spuren im Sand.

Ich träumte, ich wäre von dieser Welt gegangen.
Der Herr schritt neben mir -
hinter uns bleiben 2 Spuren im Sand ....
Weit über uns konnte ich das strahlende Himmelstor erkennen.
Ich warf einen Blick zurück, um all meine Lebensschritte ein letztes mal zu sehn.
Auf den leichten, schönen Abschnitten meines Lebens sah ich 2 Spuren im Sand Aber da, wo der Weg steil und schwierig zu begehn war,
sah ich nur 1 Spur ....
Ich wandte mich an den Herrn und fragte :
" Oh Herr, ich glaubte Du seiest Seite an Seite mit mir durchs Leben gegangen - in guten wie in schlechten Zeiten.
Aber auf den schweren Strecken meines Weges sehe ich nur eine Spur...
Warum ?? "
Da sprach der Herr :
" Mein Kind, ich begleite Dich Dein ganzes Leben - doch in den schwersten Zeiten habe ich Dich auf meinen Händen getragen "
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Es gibt sie
Als ich in Medjugorje mit meiner Pilgergruppe am 8.04. 2015 um 20.00 Uhr, den Lichtreichen Rosenkranz an den neuen Motivtafeln, dieses Weges betete, und wir die fünfte Station erreichten, den Rosenkraz zuende gebetet haben, drehte ich mich zu den Pilgern um, auf der einen Seite geht man zu den Motivtafeln, auf der anderen verläßt man sie, dorthin viel mein erster Blick, etwas mehr als 80 Teilnehmer waren in der Gruppe dabei, am Ende dieser Seite, stand eine Gestahlt so groß wie ein normaler Mensch eben ist, er oder sie wurde von hinten beleuchtet, mit einem Licht das ich schwer beschreiben kann, von innen her ganz weisgelb und nach außen auf gelbgrün schimmernd, wie ein übermäßig großes auf den Kopf um gedrehtes Ei, das diese Person umhüllt. Ich dachte mir da hat einer eine besondere Taschenlampe, wahnsinn, ich drehte mich ein bißchen weiter nach links wo der zugang zur Motivtafel war, da waren innerhalb der Gruppe und keine drei Meter weg von mir, zwei weitere solcher Lichtgestahlten, ich weis nicht was es zu bedeuten hatte, aber als ich mich zurückdrehte, war die eine verschwunden, ebenso dann die anderen beiden. Ich muß dazu sagen, das ich jedes Jahr täglich bis zur nächsten Pilgerfahrt, ein kurzes Gebet an die Mutter Gottes richte, und Danke ihr dabei für die himmlische Begleitung, die sie uns mit gibt, damit wir Gesund, nach Medjugorje kommen und wieder Gesund nach Hause. Vielleicht waren diese drei Lichtgestahlten unsere himmlischen Begleiter, ich bin fest davon überzeugt.
wize.life-Nutzer
Manchmal erlebt man Dinge im Leben, für die es keine erklärung gibt, und trotzdem setzten sie in Dir etwas in Bewegung
wize.life-Nutzer
ich beneide dich darum, dass du diese Begegnung gehabt hast. Nur wenige können sie sehen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Nein, es gibt zwar Engel, aber keine persönlichen Schutzengel

Die Geschichte dort oben gibt es meist mit Gott und nicht mit einem Engel und ist original von Margaret Fishback Powers
http://www.life-is-more.at/life/gedi...im_sand.php

und soll so entstanden sein
http://www.elefantastisch.de/spuren.htm
wize.life-Nutzer
Woher willst du es denn so genau wissen, dass es zwar Engel aber keine Schutzengel gibt? Haben sich die einen bei dir vorgestellt, die anderen nicht??
wize.life-Nutzer
wenn jeder Mensch einen Schutzengel hätte, gäbe es ja davon 6 Miiliarden und mehr. Und bei vielen würde er tagtäglich versagen
wize.life-Nutzer
Nun ja, das ist eine Logik - aber man könnte ja auch annehmen, dass diejenigen geschützt werden, die im Leben noch eine wichtige Aufgabe zu erfüllen haben.
wize.life-Nutzer
das würde ja bedeuten, dass Engel eine Wertigkeit für Menschen haben und vor Gott nicht alle gleich sind, sondern bestimmte Menschen schützenswerter sind als andere.

Und es würde bedeuten, dass es nur bestimmte Menschen gibt, die eine wichtige Aufgabe zu erfüllen haben für andere Menschen.

Beispiel
die eine Mutter stirbt bei einem Autounfall, die andere nicht (Schutzengel?) Dass würde bedeuten, die einen Kinder sind es mehr wert, dass sie ihre Mutter behalten dürfen, die anderen nicht?

Anderes provokantes Beispiel:
Ein Ehepaar kann keine Kinder bekommen, obwohl sie liebevoll sind und auch die Kinder gut versorgen können. Sie bekommen dann doch ein Kind, das stirbt nach 3 Monaten
Andere bekommen ein Kind nach dem anderen

Noch was:
Wo waren die Schutzengel der 50 Millionen Menschen, die durch den 2. Weltkrieg umgekommen sind?
wize.life-Nutzer
Das ist genau so wie die berühmte Milchmädchenrechnung, wäre - würde - sollte.....
Genau weiß es doch keiner, entweder man glaubt daran oder nicht, ohne nach dem "Warum" zu fragen.
Wenn man diese wäre-wenn- Rechnung weiterführt, muss man automatisch auch an Gott zweifeln ---- das tun ja viele Menschen, die argumentieren: Wie kann Gott das ganze Leid nur zulassen?
wize.life-Nutzer
dafür habe ich (und viele andere) eine Erklärung
und diese Erklärung, beinhaltet sogar auch, warum es keine Schutzengel geben kann.
kurz: Gott hat uns die Regeln gegeben, wir haben aber die Entscheidungsfreiheit uns daran zu halten oder nicht, mit allen Auswirkungen,auch global
wize.life-Nutzer
Auch wenn man sich penibel an alle Regeln hält, kann man in sehr jungen Jahren z. B. an Krebs sterben oder von einem Raser überfahren werden.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.