Endlich frei: Dieser Stier berührt unsere Herzen
Endlich frei: Dieser Stier berührt unsere Herzen
Endlich frei: Dieser Stier berührt unsere HerzenFoto-Quelle: youtube.com

Sein ganzes Leben verbrachte der Stier "Bandit" in Ketten auf engem Raum. Dann wurde er endlich von einem Tierfreund von seinem Leid erlöst: Dafür bedankt er sich auf ganz einzigartige Weise.

Die Tierfreunde vom Gut Aiderbichl schreiben: "Christian konnte nicht mehr schlafen, und nachdem wir das Schicksal des Stiers Bandit gepostet hatten, meldeten sich Paten. In einem atemberaubenden Video kann jetzt jeder miterleben, wie er in seine Freiheit tanzt..."

Bei diesem Anblick kann einem nur das Herz aufgehen...

62 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
normalerweise lebt ein bulle gar nicht so lange,die meisten werden mit einem jahr getötet und gefressen. wenige zuchtbullen lebenb länger aber dieser sah nicht aus wie ein zuchtbulle. den hat wohl einer wirklich vergessen. nun gehts ihm besser.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
wem bei diesen Filmen ,ob dem "Bandit"Stier oder den Schimpansen nicht die tränen in die Augen kommen,dann weiß ich auch nicht
wize.life-Nutzer
Meine Gedanken!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Auch wenn es nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist: jedes Tier, das aus zwangshafter Haltung befreut wird und wieder Tier sein darf ist doch schön. Ohne Widerrede: es ist zu wenig, ein Vielfaches wäre besser.
Aber wenn Fleisch zum Essen in Supermarkt eingekauft wird, dann denkt niemand mehr an artgerechte Haltung, sondern an den Preis und die Stärke der Fettschicht. Massentierhaltung.
Aber es gibt überall Bio-Höfe und Schlachterbetriebe, wo aus der Region bezogen wird. Das Umdenken hat begonen. Es wird noch Jahrzehnte dauern, ehe hier ein Durchbruch zu vermelden ist.
Das Auto hat ja auch Jahrzehnte gebraucht, ehe es so ist wie heute - muß ja nicht gerade ein Diesel sein - Elektro wäre schön bei vernünftiger Reichweite und nicht alle 130 km an die Steckdose. Dann dauer die Fahrtzeit zu lange......
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Seine Freude erinnert mich an meinen damaligen "Stallhasen", der wuchs in einem Ställchen auf, der extrem niedrig war. Er konnte sich nicht aufrichten. Er machte bei mir dann auch Bocksprünge wie verrückt und raste zum ersten Mal in seinem Leben herum. War auch sehr ergreifend.
Natürlich konnte ich das Elend dort nicht ändern, schon gar nicht als Kind. Die Haltung war vor 30 Jahren völlig legal. Aber für die 3 Kaninchen die ich mir von dort holte, änderte sich die ganze Welt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
wer Aiderbichl(top Organisation) nicht kennt,der sollte hier den Mund halten!!!
wize.life-Nutzer
Wie bist du denn drauf ?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Außerordentlich erfreulich für Bandit
wize.life-Nutzer
Bin der völlig gleicher Meinung! Gott sei Dank,dass es noch gutherzige Menschen gibt! Es werden die tierquäler kleider gar nicht bestraft.Das ist eine riesige Sünde der Menschheit!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
schön
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
wir Menschen müssen beginnen, jegliche Schöpfung zu lieben, dann finden wir auch Frieden... Frieden den wir uns ja alle immer so sehr wünschen, sogar für die ganze Welt...

und hey, es beginnt im ganz ganz Kleinen...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Hoffentlich darf er noch lange in Freiheit leben. Rührend!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer
Das zweite Video hat funktioniert. Schöne Bilder.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.